Kehrt bald nicht nur Harry, sondern auch Meghan nach London zurück?
+
Kehrt bald nicht nur Harry, sondern auch Meghan nach London zurück?

Gemeinsam mit Harry

Meghans Geheimplan sickert durch: Herzogin plant offenbar London-Aufenthalt - bedeutender Termin

  • Hannes Niemeyer
    VonHannes Niemeyer
    schließen

Ein Geheimplan von Herzogin Meghan könnte nun durchgesickert sein. Demnach will die frisch gebackene Mutter bald nach London zurückkehren - genau wie Harry.

London/Montecito - Meghan und Harry bestimmen weiterhin die royalen Schlagzeilen. Nicht einmal die Geburt ihres zweiten Kindes, das den Namen Lilibet Diana trägt, kommt ohne neuen Ärger im britischen Königshaus aus. Unter anderem behauptete eine Expertin, die Queen sei nicht gerade begeistert von der Namensauswahl ihres Enkels und dessen Ehefrau für ihr Urenkelkind gewesen. Allgemein kann wohl auch nicht die Ankunft des royalen Sprosses die Wogen im Zwist, der zwischen dem Königshaus und der nach Montecito, Kalifornien ausgewanderten Familie nicht zuletzt seit dem Oprah-Interview herrscht, glätten.

Harry war zuletzt noch bei der Beerdigung seines Opas, Prinz Philip, in London. Die hochschwangere Meghan begleitete ihn damals nicht. Nun wird zumindest Prinz Harry bald wieder in London bei seiner Familie aufschlagen. Und Gerüchte werden laut, dass auch Meghan schon bald wieder in der englischen Hauptstadt auftauchen wird. Ein geheimer Plan für ihre Rückkehr ist nun wohl durchgesickert.

Meghan vor Rückkehr nach London? Sie könnte gemeinsam mit Prinz Harry auftauchen

Bekannt ist, dass Harry sich im Juli für eine besondere Veranstaltung nach London begibt. Anlässlich des 60. Geburtstages seiner verstorbenen Mutter Diana wird am 1. Juli eine Statue im Garten des Kensington Palasts enthüllt. Natürlich darf Harry da nicht fehlen. Und wie die News-Seite radaronline.com nun berichtet, wird Prinz Harry nicht alleine kommen. Meghan soll ihn tatsächlich zu dem Termin begleiten.

Ein Insider habe der Nachrichtenseite bestätigt, dass Meghan als eine Art geheimer Gast anreisen soll. Der Kensington Palast sei demnach darüber informiert worden, dass die Herzogin von Sussex hierfür eine Pause von ihrem Mutterschaftsurlaub nehmen könnte. Grund dafür ist wohl auch ihr Fehlen bei der Beerdigung von Prinz Philip. „Meghan weiß, wie hart es für Harry war, die Beerdigung seines Großvaters alleine zu besuchen und will nicht, dass sowas nochmal passiert“, zitiert die Seite den Insider, der weiter behauptet, dass es auch schmerzvoll für den Queen-Enkel war, dass viele Personen aus dem Familienkreis ihm bei der Trauerfeier die kalte Schulter gezeigt hätten. Auch deshalb will Meghan ihm nun zur Seite stehen.

Herzogin Meghan: Geheimplan zu Reise durchgesickert - kleine Lilibet Diana wohl nicht dabei

Wer sich im Falle, dass das Ehepaar gemeinsam die Reise nach London antritt, auf erste Blicke auf die kleine Lilibet Diana freut, der wird allerdings wohl enttäuscht. Laut radaronline.com wird die Kleine die Reise definitiv nicht mit antreten und in Kalifornien bleiben. Ihr großer Bruder Archie könnte allerdings dabei sein.

Noch ist allerdings gar nicht klar, ob Meghan ihren Ehemann wirklich begleiten wird. Eine kleine Sensation und eine große Überraschung wäre ihr kurzfristiger Besuch aber allemal - ob diese dann zur Freude der royalen Familie in Großbritannien ausfallen würde, bleibt abzuwarten.

Vielleicht würde der Besuch auch ein weiteres Kapitel im Streit um den Namen des Babys von Harry und Meghan öffnen. Die Queen kündigte im Zuge dessen kürzlich bereits einen harten Kurswechsel an. (han)

Auch interessant

Kommentare