1. Startseite
  2. Boulevard

Meghan und Harry erheben im Oprah-Interview brisante Vorwürfe - Die wichtigsten Aussagen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Judith Braun

Kommentare

Meghan Markle und Prinz Harry
Meghan Markle und Prinz Harry gaben US-Talkmasterin Oprah Winfrey ein brisantes Interview. © Pool / Imago Images

Es ist bereits das TV-Highlight des Jahres: Meghan Markle und Prinz Harry gaben Oprah Winfrey ein Interview. Eine Zusammenfassung.

Los Angeles - Das Interview mit Meghan Markle (39) und Prinz Harry (36) ist weltweit auf großes Interesse gestoßen. In einer zweistündigen Aufzeichnung des Gesprächs mit US-Talkmasterin Oprah Winfrey (67) sprachen die Ex-Royals beim amerikanischen Sender CBS über das, was sich hinter den dicken Mauern des britischen Königshauses in ihren Augen abspielte. Rassismus-Vorwürfe, Selbstmordgedanken und Gerüchte um einen Zoff mit Schwägerin Kate sind nur wenige von vielen angerissenen Themen, zu denen sich das Paar äußerte.

Meghan und Harry im Interview mit Oprah Winfrey: Wichtigste Aussagen zu Hochzeit und Kindern

Brisantes Interview von Harry und Meghan: Vorwürfe und Richtigstellungen

Meghan und Harry: Sie gehen seit dem Megxit getrennte Wege mit dem Königshaus

Großbritannien haben die beiden seit fast einem Jahr nun schon den Rücken gekehrt und leben zusammen in den USA. Der Grund für ihren Megxit sei die fehlende Unterstützung vonseiten des Palastes gewesen. Als sie sich zunächst eine Auszeit in Kanada nahmen, reagierte Prinz Charles nicht mehr auf die Anrufe seines jüngsten Sohnes. Daraufhin habe er die Dinge selbst in die Hand genommen. Das habe er für seine seelische Gesundheit gemacht. (jbr)

Auch interessant

Kommentare