1. Startseite
  2. Boulevard

Meghan und Harry: Star-Astrologin sagt ihr Jahr voraus - und prophezeit früh neue „Schockwellen“

Erstellt:

Von: Hannes Niemeyer

Kommentare

Harry und Meghan haben ein turbulentes Jahr hinter sich - aber wie wird es 2022? Eine Astrologin hat da mal in die Sterne geschaut ...
Harry und Meghan haben ein turbulentes Jahr hinter sich - aber wie wird es 2022? Eine Astrologin hat da mal in die Sterne geschaut ... © Mary Crane / Imago

Meghan und Harry haben ein turbulentes Jahr 2021 hinter sich - wird es im neuen Jahr entspannter? Eine Astrologin hat die Sterne für das Royals-Paar gedeutet.

Montecito - Wird es 2022 ruhiger um Meghan und Harry? Kaum ein anderes royales Paar polarisierte in der jüngeren Vergangenheit so sehr wie die beiden. Nach einem turbulenten Jahr 2021 unter anderem mit dem äußerst brisanten Interview bei Oprah Winfrey sind die Anhänger der britischen Königsfamilie natürlich gespannt, was im neuen Jahr auf sie zukommt.

Zu erwarten ist einiges - allein schon, weil Prinz Harry bereits angekündigt hatte, er plane, seine Memoiren Ende des gerade erst begonnenen Jahres zu veröffentlichen. Und wie steht es um Meghan? Für sie könnte es ebenfalls wieder ein wildes Jahr werden - zumindest wenn man den Worten von Debbie Frank glaubt.

Meghan: Star-Astrologin liest die Sterne - „tun, was niemand erwartet“

Frank ist Astrologin - und ein absoluter Top-Star auf ihren Gebiet. Immerhin war sie jahrelang persönliche Astrologin von Harrys Mutter, Prinzessin Diana. Für das britische Hello Magazine hat sie nun mit Blick auf Meghan in den Sternen gelesen. Und bereits im Januar soll demnach etwas Besonderes für die gebürtige US-Amerikanerin anstehen. Schon im ersten Monat des neuen Jahres soll demnach ein „lange währender Kampf“, den Meghan führe, „einen Wendepunkt erreichen“, so Frank. Worum es genau geht, ist allerdings nicht klar.

Damit aber nicht genug. Denn spätestens ab dem Frühjahr soll es turbulent werden. „Im März schaut sie nach neuen Unternehmungen, die eine für eine ganz andere Dimension in ihrer Rolle im Leben sorgen. Wieder einmal wird sie in der Lage sein, Dinge aus dem Hut zu zaubern, die einige Schockwellen verursachen werden“, deutet Frank weiter. Sie werde sich allem Widersetzen, was sie in Schubladen einsortieren würde und dabei auch ihre Komfortzone verlassen. Der „rebellische Planet Uranus“ würde sie dazu bringen, „zu tun, was niemand erwartet“.

Turbulent soll es laut der Sternendeutung auch weiter gehen. Im Sommer, konkret im Juni, wo die Queen ihr Platin-Jubiläum, also ihre 70-jährige Regentschaft, feiern will, könnte Meghans Bedürfnis, ihre Stimme zu erheben und die Wahrheit zu sagen, andere Royals „erschüttern“, so die Astrologin. Im Herbst soll dann eine ruhigere Zeit folgen.

Star-Astrologin prophezeit Jahr für Prinz Harry - und sieht „radikale Entscheidungen“

Auch einen kleinen Blick auf Harry wagt Debbie Frank im Hello Magazine. Der Prinz gehe noch immer „durch einen großen inneren Prozess über einige Jahre“, der besonders beinhalte, dass der royale Spross seine Seele finden „und sein altes Leben gehen lassen“ müsse. Für Harry als Jungfrau stehe eine „sensible Zeit“ an, in der der „Verstand rast und anfällig für Angstzustände ist.“

Zum Jubiläum der Queen stehe die Kommunikation mit seiner Familie wieder im Vordergrund. Darauf hin würde eine Zeit folgen, in der Harry „noch mehr aus sich selbst heraus kommen will“ und in der Stimmung sei, „radikale Entscheidungen zu treffen und sich von all dem zu befreien, was er als einschränkend ansieht.“ Laut Frank sei er eher darauf aus, Grenzen zu durchbrechen, als sich den Grenzen in der nächsten Zeit zu beugen.

Eine turbulente wie schwere Zeit erlebt derweil auch Charlène von Monaco. Neue Details enthüllten nun Trauriges. (han)

Auch interessant

Kommentare