1. Startseite
  2. Boulevard

Genervt von Meghan und Harry? Bei der Frage nach den Royals verdreht Kate die Augen

Erstellt:

Kommentare

Kate spricht während eines Besuchs in der „Nower Hill High School“ mit einem Schüler. Die Herzogin nahm dort an einem naturwissenschaftlichen Unterricht teil, der sich mit Neurowissenschaften und der Bedeutung der frühkindlichen Entwicklung befasste.
Kate besuchte eine Schule und nahm am naturwissenschaftlichen Unterricht teil. © Kirsty Wigglesworth/dpa/PA Wire/picture alliance

Herzogin Kate ist auf einem Video zu sehen, wie sie offenbar die Augen verdreht, als sie auf Meghan und Harry angesprochen wird.

London - Ende November nahm Herzogin Kate bei einer Londoner Schule an einer Unterrichtsstunde für 12- bis 13-Jährige teil. Dabei ging es um Neurowissenschaften und die Bedeutung der frühkindlichen Entwicklung für das Gehirn.

Herzogin Kate besuchte eine Schule für den guten Zweck - und beantwortete Fragen

„Wirklich gut gemacht“, sagte Kate damals zu den Schülern. Und weiter: „Ich fand es total interessant. Das ist eine echte Leidenschaft von mir“. „Über das Gehirn von Babys zu lernen, darüber, wie sich unsere erwachsenen Gehirne entwickeln und wie unsere frühe Kindheit die Erwachsenen beeinflusst, die wir werden“, so die dreifache Mutter. Die Lehrerin berichtete über die Teilnahme der Herzogin von Cambridge: „Sie war ein absolutes Naturtalent. Sie war sehr daran interessiert, was die Kinder zu sagen hatten und was sie über die Materialien dachten, über die sie gelernt hatten.“

Herzogin Kate reagiert genervt auf Harry-Meghan-Frage

Nun tauchte im Netz ein Video von Herzogin Kate auf, das sie im Gespräch mit einer Gruppe von Schülern zeigt. Einer fragt die Royal darauf prompt nach Harry und Meghan. Herzogin Kate zeigt in ihrer Reaktion deutlich, dass das nicht gerade ihr Lieblingsthema ist. Statt zu antworten, entgegnet sie: „Was sonst?“ Dabei rollt sie mit den Augen. Trotzdem auch dabei zu sehen: das typische royale Lächeln im Gesicht. Der kurze Clip wurde ursprünglich auf Instagram hochgeladen, die Echtheit ist nicht bestätigt. Seitdem wurde es über 70.000 Mal angesehen, hunderte Kommentare sammeln sich darunter.

Herzogin Kate bei einem Schulbesuch im November 2021.
Herzogin Kate rollt mit den Augen - oder sieht sie nach oben? © Screenshot Instagram/xxposhslosh89

Da die Frage des Schülers nicht ganz zu verstehen ist, wird Kate von einigen unter dem Clip verteidigt: „Sie hat nur aufgeschaut, um zu überlegen, was sie sagen soll, um das Thema zu vermeiden. Die königliche Familie tratscht nicht in der Öffentlichkeit übereinander.“ Ein Fan ist sich dagegen beispielsweise sicher: „Das zeigt ihr wahres Wesen und ihre Gefühle für die beiden.“ Ein anderer ist sich in den Kommentaren sicher: „Sie ist eifersüchtig auf Harry und Meghan und sie hat es hier perfekt gezeigt“ Ein Follower fügt hinzu: „Es sind Kinder, die echte Fragen stellen. Warum frustriert sein?“

Herzogin Kate: Nicht der erste öffentliche Augenroller

Für Herzogin Kate war dieser Augenroller nicht der Erste. Schon einmal entglitt ihr im Beisein der Fotografen der Blick. Das war 2014, als die Duchess bei einem Besuch eines Kinder-Zentrums Weihnachtsgeschenke packen sollte. Auf einem Video, in dem sie aufgefordert wurde, noch mehr Päckchen zu packen und keine Pause zu machen, rollte sie mit den Augen.

Auch interessant

Kommentare