1. Startseite
  2. Boulevard

Ihnen wird offenbar ein Millionen-Job angeboten: Nehmen Meghan und Prinz Harry das Mega-Angebot an?

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der britische Prinz Harry und die US-amerikanische Schauspielerin Meghan Markle lächeln sich an
Meghan und Harry könnten bald einen neuen Job haben. © picture alliance / Dominic Lipinski/PA Wire/dpa

Meghan Markle und Prinz Harry können bald einen Podcast haben, dank eines verlockenden Angebotes von der Streaming-Plattform Spotify.

London – Meghan Markle (39) und Prinz Harry (35) sollen bald einen eigenen Podcast herausbringen. Das Paar könnte, Gerüchten zufolge, bald in das sehr erfolgreiche und lukrative Podcast-Geschäft einsteigen. Im Internet häufen sich Spekulationen über den Podcast-Deal von Meghan und Harry. Die Streaming-Plattform Spotify soll den beiden ein besonderes Angebot gemacht haben, denn Geld spielt bei dem Deal offenbar keine Rolle. Laut dem britischen Magazin ’Mirror’ berichtet ein Insider, dass Meghan Markle einen beliebigen Preis nennen könnte. Spotify plane tief in die Tasche zu greifen, angeblich soll es sich um eine siebenstellige Summe handeln. Ein konkretes Angebot gibt es wohl noch nicht, doch es sieht danach aus, dass die Sussexes bald einen detaillierten Vorschlag auf dem Tisch in ihrem neuen Zuhause haben könnten.

Meghans Medienagent arbeitet wohl bereits gemeinsam mit dem Streaming-Giganten Spotify an dem Podcast-Deal. Spotify hat schon seit einer Weile versucht, den Podcast mit Meghan und Harry möglich zu machen. Das Paar hat sich nach ihrem Ausstieg aus dem Königshaus bereits einen TV-Deal geangelt, daher könnte ein Podcast gut zu ihrer neuen Medienpräsenz passen. Inzwischen haben sich die Royals einen Mega-Deal mit Netflix geschnappt und steigen ins Filmgeschäft ein.

Meghan Markle und Prinz Harry: Tritt die Herzogin in die Fußstapfen von Michelle Obama?

Auch die ehemalige First Lady, Michelle Obama (56), hat einen Podcast-Deal mit Spotify. Die Obamas sind weltweit sehr beliebt, vor allem Michelle gilt als Vorbild für viele Frauen, auch wenn sie sich angesichts der Pandemie und Rassismus sorgt. Ihr Podcast ’The Michelle Obama Podcast’ ist dementsprechend erfolgreich, innerhalb kürzester Zeit wurde er zum meistgestreamten Podcast auf Spotify. Auch Social-Media Star Kim Kardashian hat im Juni einen Podcast-Deal mit Spotify abgeschlossen.

Die Plattform erhofft sich wohl nun einen ähnlichen Erfolg mit dem Vertrag von Meghan und Harry. Vor allem Meghan engagiert sich, ähnlich wie Michelle Obama, auch auf Instagram gegen Probleme wie Sexismus und Rassismus. Dafür tritt sie mittlerweile auch immer öfter wieder vor die Kamera. Erst kürzlich war sie in einem Interview mit der Aktivistin Gloria Steinem für ’MakersWomen’ zu sehen. Genau diese Themen könnte die Herzogin auch bald in ihrem eigenen Podcast ansprechen, falls der Deal erfolgreich ist.

Ein Ingolstädter sorgt mit seiner Disney-Kunst im Pop-Art-Stil für Aufsehen. Erst wurde die Bachelorette auf ihn aufmerksam, nun sogar ein US-Mega-Star.

Auch interessant

Kommentare