Prinz Harry und Meghan Markle (Duchess of Sussex) in London
+
Prinz Harry und Meghan Markle (Duchess of Sussex) in London

Nach dem Interview bei Oprah Winfrey

Meghan Markle und Prinz Harry: Hartes Statement von Halbschwester Samantha - „Es endet in einer Scheidung“

  • Jennifer Kuhn
    vonJennifer Kuhn
    schließen

Das öffentliche Interview von Meghan Markle und Prinz Harry sorgte weltweit für Aufsehen. Eine, die ihr die Geschichten aber nicht abnimmt, ist Halbschwester Samantha.

Los Angeles - Es waren Worte, die einem nahe gingen. Als Prinz Harry und seine Ehefrau Meghan Markle bei Talk-Masterin Oprah Winfrey im Interview über das Leben im Londoner Buckingham Palast sprachen, hielt die Welt kurzzeitig den Atem an. Themen, wie die Frage, wie dunkel die Hautfarbe ihres Babys Archie werden würde, das Drama zwischen Meghan und Kate, der ignorierte Anruf von Prinz Charles, sowie die Selbstmord-Gedanken der 39-jährigen US-Amerikanerin, sorgten bei vielen TV-Zuschauern und Royal-Fans für Kopfschütteln.

Bei Meghan Markle liefen Tränen. Sie und Prinz Harry hielten sich während des Interviews oft an den Händen. Die Situation dürfte auch für das Ehepaar selbst nicht einfach gewesen sein. Doch nicht alle glauben den Aussagen der beiden. Viele sind sich sogar sicher, dass sie Unwahrheiten erzählten. Auch eine Blutsverwandte der Duchess of Sussex ist von den veröffentlichten Aussagen nicht überzeugt: Meghans Halbschwester Samantha Markle.

Meghan Markle und Prinz Harry: Halbschwester Samantha glaubt an eine Scheidung

Meghan erklärte im Interview mit Oprah Winfrey, dass ihre Halbschwester schon seit langer Zeit die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit suche. Sie bestätigte auch, dass sie und Samantha sich seit knapp 19 Jahren nicht mehr gesehen hätten. Die Halbschwester veröffentlichte sogar ein Buch über die Zeit mit Meghan, „The Diary of Princess Pushy‘s Sister: A Memoir, Part One“. Darin packt sie auf 272 Seiten über Meghan aus.

Nach dem Interview äußerte sich die 56-Jährige nun zu den Geschichten des ehemaligen Royal-Paares gegenüber dem amerikanischen Newsportal TMZ. „Ich sehe, dass es in einer Scheidung endet“, erklärte Samantha Markle. Natürlich brachte sie damit die Gerüchteküche zum brodeln. Doch bei ihrem Auftritt im Interview mit Oprah Winfrey gaben Herzogin Meghan und Prinz Harry das Bild eines eingespielten Teams ab.

Meghan Markle und Prinz Harry: Samantha Markle glaubt dem ehemaligen Royals-Paar kein Wort

Meghans 56-jährige Halbschwester sagte, sie glaube ihr kein Wort und sei sich sicher, dass ihre Lügen schon bald auffliegen würden. „Nichts von dem ist ehrlich gewesen.“ Eine Trennung sei also das Nächste, was anstehen würde. „In dem Moment, wenn er anfängt sich von ihr zurückzuziehen, denke ich, dass es unangenehm werden könnte. Es sei denn, sie haben einen wirklich guten Anwalt und gute Berater“, so Samantha Markle im Interview mit TMZ. Ob Meghan demnächst nochmal auf die Vorwürfe ihrer Halbschwester reagieren wird? Redebedarf wäre jedenfalls vorhanden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare