Harry & Meghan
+
Harry und Meghan bauen sich ein neues Leben auf. Foto: Dominic Lipinski/PA Wire/dpa

Dem Paar geht es zu schnell

Exit vom Megxit? Rückkehr von Harry und Meghan geplant - so reagiert die Queen darauf

Harry und Meghan verlassen das Königshaus - doch nun geht es ihnen offenbar doch ein wenig zu schnell. Gibt es einen (Teil-)Exit vom Megxit? Zumindest ein Aufschub scheint denkbar.

  • Schon einige Zeit sind Harry und Meghan keine offiziellen Repräsentanten der britischen Krone mehr.
  • Doch könnte sich das Paar etwa doch wieder umentscheiden?
  • Mit der Queen soll es bald ein wichtiges Gespräch diesbezüglich geben.

München - Exit vom Megxit - oder zumindest kein ganz so schnellen Exit. Den scheinen nun Harry und Meghan zu wollen, denen der Austritt aus all ihren royalen Pflichten nun doch etwas zu schnell zu gehen scheint. Die Übergangsphase ihres Ausstiegs als Senior-Royals endet am 31. März 2021. Dann ist Schluss mit allen Pflichten und Privilegien - was auch bedeutet, dass Harry und Meghan Markle ihre Schirmherrschaften abgeben müssen. Doch wie die englische Zeitung Sun berichtet, wollen Harry und Meghan dies überhaupt nicht. Nun soll ein Gespräch mit Queen Elizabeth II. Klarheit schaffen.

Queen Elizabeth II. bei der Aufzeichnung ihrer Weihnachtsansprache auf Schloss Windsor.

Schon seit dem 1. April 2020 sind der Sohn von Charles und Diana und die Ex-Schauspielerin („Suits“) keine offiziellen Repräsentanten der britischen Krone mehr. Ihre Schirmherrschaften jedoch bleiben noch bis Ende März bestehen. Dies behagt Harry und Meghan allerdings nicht - sie wollen ein Jahr dranhängen. Im Januar noch soll ein Gespräch mit Ihrer Majestät der Queen stattfinden - coronabedingt wird dies ein Online-Meeting. Die Wahl-Kalifornier Harry und Meghan werden Elizabeth II. bitten, den Deal zu verlängern. Auch soll Harry hoffen, seine militärischen Ehrenämter zurückzubekommen.

Kein richtiger Exit vom Megxit also, sondern ein Aufschub. Und Harry und Meghan gehen wohl noch einen weiteren Schritt zurück: Ganz und gar physisch. Die beiden sollen im April nach England zu Harry Bruder Prinz William, Herzogin Kate und der Familie zurückkehren. Anlass ist der Geburtstag der Queen.

Was planen Harry und Meghan bei Netflix? Queen will alles wissen

Noch etwas soll Teil des Gesprächs sein: Harry und Meghans Pläne mit Netflix. Die beiden sollen für den Streaming-Riesen exklusive Dokus und Filme für die Kinder-Sparte produzieren, und die Queen will sicher gehen, dass die Werte des Königshauses adäquat repräsentiert werden. Das Paar wird dafür königlich entlohnt: Wie Deadline berichtet, streichen sie 150 Millionen Dollar ein.

Womöglich handelt das Trio also bei ihrem Treffen einen Deal aus - ein Jahr länger Schirmherrschaften, dafür hat die Queen bei einigen Shows das letzte Wort? Man darf gespannt sein.

Weitere royale Nachrichten lesen Sie immer aktuell auf Merkur.de. (Merkur.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks)

Auch interessant

Kommentare