+
Der Benediktinermönch Anselm Grün (2010) sagt: "Es ist wichtig, dass man mit seiner eigenen Sehnsucht wieder in Berührung kommt."

Benediktinermönch: "Nimm Dir Zeit"

Stress im Advent? Anselm Grün rät zu Besinnung

Schwarzach - Um der Hektik in der Vorweihnachtszeit entspannt zu begegnen, rät der Benediktinermönch Anselm Grün zu mehr Besinnung auf die eigenen Sehnsüchte.

"Es ist wichtig, dass man mit seiner eigenen Sehnsucht wieder in Berührung kommt", sagte der 69-Jährige der Deutschen Presse-Agentur. Die Sucht nach Konsum sei nur die verdrängte Sehnsucht nach Geborgenheit und Liebe.

"Es ist wichtig, dass ich meinen eigenen Stil finde und nicht alles mitmache, was die anderen machen", sagte Grün. Stattdessen solle man sich Zeit nehmen, um sich auch mal vor eine Kerze zu setzen oder ein Adventskonzert zu besuchen und einfach zu spüren. "Der Advent ist ja die Zeit, um die Sucht in Sehnsucht zu verwandeln."

Grün gilt als einer der meistgelesenen christlichen Buchautoren der Gegenwart. Er lebt seit 50 Jahren im unterfränkischen Kloster Münsterschwarzach (Bayern).

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Der deutsche Modemacher trennt sich von einigen Erinnerungsstücken, weil zu viele davon, den "Blick für die Zukunft" verstellten, wie er sagt.
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Auf dem Platz verteidigt er weltmeisterlich. Doch vor Gericht gelang ihm das jetzt nicht: Der Fußball-Star Jérôme Boateng muss 300 000 Euro Gebühr an einen Makler zahlen.
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Immer mehr Frauen werfen US-Starproduzent Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor. Doch erniedrigt wurden Frauen offenbar auch in anderen Filmstudios. Jennifer Lawrence …
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Der deutsche Schauspieler Fritz Wepper meldet sich zurück. Nach seiner OP und der Reha hat der 76-Jährige über seinen aktuellen Gesundheitszustand gesprochen.
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“

Kommentare