Wimbledon-Siegerin und Ex-Graf-Rivalin mit nur 49 Jahren gestorben

Wimbledon-Siegerin und Ex-Graf-Rivalin mit nur 49 Jahren gestorben
+
Gnadenlos ausgepfiffen: Helene Fischer während ihres Auftritts beim DFB-Pokal-Finale in Berlin. Foto: Bernd Thissen

Umfrage

Mehrheit gegen Showacts während Fußballspielen

Nach den Pfiffen während Helene Fischers Auftritt beim DFB-Pokal-Finale wird in Deutschland über Showacts bei Fußballspielen diskutiert. Eine Umfrage zeigt nun, wie die Mehrheit denkt.

Berlin (dpa) - Beim Super Bowl in den USA sind die Halbzeit-Shows ein weltweites Spektakel, doch beim Fußball hört für viele Deutsche der Spaß auf: Fast jeder Zweite in Deutschland sieht Auftritte von Künstlern in der Halbzeitpause beim Fußball kritisch.

Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov unter 1080 Teilnehmern. 31 Prozent der Befragten befürworten solche Showacts demnach, 48 Prozent finden sie hingegen "schlecht" oder "eher schlecht". Vielen scheint das Thema aber auch schlicht egal zu sein: Jeder Fünfte machte keine Angabe.

Ende Mai hatten die Halbzeit-Auftritte von Helene Fischer beim DFB-Pokal-Finale in Berlin und von Anastacia am letzten Bundesliga-Spieltag in München für Diskussionen gesorgt. Fischer wurde im Olympiastadion von vielen Fans ausgepfiffen. Zuvor hatte Anastacias Minikonzert bei der Partie Bayern München gegen den SC Freiburg zu einer Verzögerung der zweiten Halbzeit geführt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erste Victoria's Secret-Show in China
US-Superstar Katy Perry darf nicht nach China, auch Gigi Hadid fehlt. Erstmals kommt die große Dessous-Show von Victoria's Secret nach China. Die Offensive auf dem …
Erste Victoria's Secret-Show in China
Prinz Charles besucht verwüstete Karibikinseln
Mehrere Hurrikane wüteten in der Karibik. Der britische Thronfolger Prinz Charles machte sich vor Ort ein Bild vom Ausmaß der Zerstörungen.
Prinz Charles besucht verwüstete Karibikinseln
Nach Belästigungs-Vorwürfen verlässt Jeffrey Tambor die Serie „Transparent“
Jeffrey Tambor muss seine Koffer packen: Zwei Schauspielerinnen hatten erklärt, er habe sie am Set mehrfach sexuell belästigt. Nun verlässt er die Serie.
Nach Belästigungs-Vorwürfen verlässt Jeffrey Tambor die Serie „Transparent“
Krawatte ohne Sakko: Wolle, Kaschmir oder Strick bevorzugen
Krawatten müssen nicht mehr in Kombination mit einem Anzug angezogen werden. Heutzutage kann Mann mal den Stilbruch wagen und diese zu einem Karohemd tragen. Dabei gilt …
Krawatte ohne Sakko: Wolle, Kaschmir oder Strick bevorzugen

Kommentare