+
Szene aus dem Spielberg-Film "Zurück in die Zukunft" mit Marty McFly (l., Michael J. Fox) und dem Erfinder Dr. E. Brown (Christopher Lloyd). Foto: UIP

Mehrheit würde gerne Zeitreise unternehmen

Berlin (dpa) - Fast zwei Drittel der Menschen in Deutschland (63 Prozent) würden gerne durch die Zeit reisen. Allerdings glaubt die Mehrheit nicht, dass Zeitreisen überhaupt möglich sind.

Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov hervor, das mehr als 1100 Menschen online befragt hat. Viele Fans von Zeitmaschinen würden sich für einen Trip in die Vergangenheit entscheiden. Für 40 Prozent aller Befragten hätte dies einen großen Reiz - gegenüber 23 Prozent, die die Zukunft vorziehen würden.

Von den befragten Männern und Frauen halten 29 Prozent Zeitreisen generell für möglich. Sechs von zehn Befragten - und damit die Mehrheit - glauben allerdings nicht an diese Möglichkeit.

Für alle Freunde von Trips durch Zeit und Raum war dieser Mittwoch ein besonderer Tag: Der 21. Oktober 2015 ist genau das Datum, zu dem Darsteller Michael J. Fox als Marty McFly vor 30 Jahren im Film "Zurück in die Zukunft II" reiste.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kate in den Wehen: Das passiert, wenn ihr Baby da ist!
Herzogin Kate (36) liegt in den Wehen. Wenn dann das dritte Kind von Prinz William und seiner Frau auf der Welt ist, regelt minutiös ein royales Protokoll. Eine …
Kate in den Wehen: Das passiert, wenn ihr Baby da ist!
Vanessa Mai schwer verletzt: So geht es ihr nach dem Unfall in Rostock
Vanessa Mai hat sich am Samstag in Rostock bei einer Bühnen-Probe schwer verletzt. Die Sängerin hat sich zu ihrem Gesundheitszustand geäußert.
Vanessa Mai schwer verletzt: So geht es ihr nach dem Unfall in Rostock
Darum wird die Todesursache von Avicii nicht bekanntgegeben
Nach dem Tod von Avicii fanden bereits zwei Autopsien statt. Darum wird die Todesursache von Star-DJ Tim Bergling nicht bekanntgegeben.
Darum wird die Todesursache von Avicii nicht bekanntgegeben
Wehen bei Herzogin Kate haben begonnen
Herzogin Kate liegt in den Wehen. Vor der Klinik warten Hunderte Journalisten und Royal-Fans darauf, einen ersten Blick auf das Baby zu werfen. Wird das dritte Kind von …
Wehen bei Herzogin Kate haben begonnen

Kommentare