+
Szene aus dem Spielberg-Film "Zurück in die Zukunft" mit Marty McFly (l., Michael J. Fox) und dem Erfinder Dr. E. Brown (Christopher Lloyd). Foto: UIP

Mehrheit würde gerne Zeitreise unternehmen

Berlin (dpa) - Fast zwei Drittel der Menschen in Deutschland (63 Prozent) würden gerne durch die Zeit reisen. Allerdings glaubt die Mehrheit nicht, dass Zeitreisen überhaupt möglich sind.

Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov hervor, das mehr als 1100 Menschen online befragt hat. Viele Fans von Zeitmaschinen würden sich für einen Trip in die Vergangenheit entscheiden. Für 40 Prozent aller Befragten hätte dies einen großen Reiz - gegenüber 23 Prozent, die die Zukunft vorziehen würden.

Von den befragten Männern und Frauen halten 29 Prozent Zeitreisen generell für möglich. Sechs von zehn Befragten - und damit die Mehrheit - glauben allerdings nicht an diese Möglichkeit.

Für alle Freunde von Trips durch Zeit und Raum war dieser Mittwoch ein besonderer Tag: Der 21. Oktober 2015 ist genau das Datum, zu dem Darsteller Michael J. Fox als Marty McFly vor 30 Jahren im Film "Zurück in die Zukunft II" reiste.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieses makabere Stück Musikhistorie kostet 1,5 Millionen Dollar 
Los Angeles - Ein BMWiL ist nicht ganz billig, aber 1,5 Millionen Dollar sind ein stolzer Preis für diese Luxus-Limousine. Doch es handelt sich um eine mit einer …
Dieses makabere Stück Musikhistorie kostet 1,5 Millionen Dollar 
Rapper Casper heiratet Ex-GNTM-Kandidatin
Las Vegas - Die Nachricht, dass Rapper Casper unter der Haube ist, hat alle überrascht. Wer die Angetraute ist, umso mehr. Seine Fans hätten es jedoch ahnen können.
Rapper Casper heiratet Ex-GNTM-Kandidatin
Sarah Lombardi packt aus: So geht es Alessio wirklich
Köln - „Hauptsache Alessio geht‘s gut!“ lautete das Motto von Sarah und Pietro Lombardi seit ihrer Trennung im Oktober vergangenen Jahres. Jetzt verrät Sarah, wie ihr …
Sarah Lombardi packt aus: So geht es Alessio wirklich
Uni Harvard erteilt Rihanna höhere Weihen
New York - R'n'B-Sängerin Rihanna hat schon viele Auszeichnungen für ihre Musik erhalten, nun hat sie auch eine für ihre Charity-Arbeit.
Uni Harvard erteilt Rihanna höhere Weihen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare