+
Ein vorbildlicher Ehemann. Antonio Banderas hält immer noch zu seiner Frau. Melanie Griffith hatte in der Ehe mehrere Abstürze in Sachen Drogen und Alkohol.

Melanie Griffith: Aus Klinik entlassen

Utah - Melanie Griffith hat es mal wieder geschafft. Nach zwei Monaten Entziehungskur wird sie entlassen. Ihr Mann Antonio Banderas hatte auf eine Behandlung bestanden.

Melanie Griffith kann erleichtert sein. Die Therapie gegen ihre Medikamentensucht ist beendet und die Klinik in Cirque Lodge hat sie entlassen. Schon mehrfach lies sich die Schauspielerin gegen Medikamentensucht, Alkoholabhängigkeit behandeln. Diesmal ist es ihre letzte Chance, ihr Ehemann Antonio Banderas hat sie fast zur Behandlung gezwungen und Melanie Griffith ein Ultimatum gesetzt. Laut Medienberichten aus Amerika hat der Schauspieler angedroht sich scheiden zu lassen, wenn seine Frau nicht von den Medikamenten loskommt. Das Paar ist seit 13 Jahren verheiratet und Antonio Bandereas hat einige Abstürze seiner Frau erlebt. Im Gegensatz zu Melanie Griffith gibt es von dem Schauspieler kaum böse Gerüchte.

lut

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tausende Besucher bei "Harley Days" in Hamburg
Harleys so weit das Auge reicht, heißt es an diesem Wochenende in Hamburg. Die dreitägigen "Harley Days" sind Deutschlands größtes Harley-Davidson-Biker-Treffen. Bei …
Tausende Besucher bei "Harley Days" in Hamburg
Kit Harington und Rose Leslie heiraten
Sie hatten sich beim Dreh von "Game of Thrones" kennengelernt. Dort verliebten sich Kit Harington und Rose Leslie ineinander. Jetzt wird geheiratet - im Familienschloss …
Kit Harington und Rose Leslie heiraten
Unterhalten mit Relevanz: Grimme Online Award verliehen
Beim Grimme Online Award - einer Art Internet-Oscar - zeigt sich, dass die ganz großen neuen Trends im Netz noch auf sich warten lassen. In diesem Jahr heimsen Angebote …
Unterhalten mit Relevanz: Grimme Online Award verliehen
Beckers Diplomatenpass: Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft
Hat Boris Becker einen Diplomatenpass oder nicht? Nun ermittelt wohl die zentralafrikanische Staatsanwaltschaft.
Beckers Diplomatenpass: Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.