+
Melanie Griffith 2015 bei der 87. Oscar-Verleihung. Foto: Paul Buck

"Es war der Stress"

Melanie Griffith spricht über ihre Epilepsie

Immer wieder Anfälle, aber lange Zeit keine Diagnose: Melanie Griffith hat jetzt über ihre Erkrankung berichtet.

Los Angeles (dpa) - Melanie Griffith (60) hat offen über ihre jahrelange Epilepsie gesprochen. "Jeder Anfall, den ich hatte, passierte an einem Punkt, an dem ich sehr gestresst war", zitierte der "Hollywood Reporter" die US-Schauspielerin am Donnerstag (Ortszeit). Sie hatte sich bei einer Gesprächsrunde zu Gehirnerkrankungen bei Frauen in Los Angeles geäußert.

Die Ärzte hätten lange Zeit nicht gewusst, was hinter der "Anomalie" stecke. Erst nach zwei Anfällen auf einer Jacht in Cannes vor einigen Jahren habe man Epilepsie diagnostiziert. Durch die passenden Medikamente habe sie seit vier Jahren keinen Anfall mehr gehabt.

"Ich habe mich scheiden lassen, was eine wahre Heilung für mich war", sagte Griffith, die sich vor drei Jahren von ihrem langjährigen Ehemann Antonio Banderas getrennt hatte. Kürzlich habe sie erneut Tests an ihrem Gehirn durchführen lassen. "Sie haben nichts von der Epilepsie finden können. Sie konnten gar nichts finden. Es war vor allem der Stress."

Bericht im Hollywood Reporter

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Weniger nackte Haut bei "Miss Germany"-Wahl
Deutschlands Schönheitskönigin soll im kommenden Jahr ermittelt werden, ohne sich im Bikini zu zeigen. Die Organisatoren wollen den Fokus auf andere Eigenschaften der …
Weniger nackte Haut bei "Miss Germany"-Wahl
Pietro Lombardi kehrt zu DSDS zurück: Darum ist Sarah genervt
Pietro Lombardi (26) ist ab der kommenden Staffel Jury-Mitglied von „Deutschland sucht den Superstar“. Sarah teilt seine Freude darüber eher weniger.
Pietro Lombardi kehrt zu DSDS zurück: Darum ist Sarah genervt
Soul-Legende Aretha Franklin ist tot
Die US-Soul-Diva Aretha Franklin ist gestorben. Zahlreiche Prominente waren in Gedanken bei ihr und haben für sie gebetet.
Soul-Legende Aretha Franklin ist tot
Königin Margrethe lernt mit Tod ihres Mannes zu leben
Vor einem halben Jahr starb Prinz Henrik von Dänemark. Seiner Witwe hilft die Arbeit, um mit der Trauer umzugehen.
Königin Margrethe lernt mit Tod ihres Mannes zu leben

Kommentare