+
Menowin Fröhlich in Wiener Lugner City. Der Auftritt endete mit Tumulten.

Menowin-Auftritt in Wien endet im Chaos

Wien - Alles andere als fröhlich war der Auftritt des DSDS-Zweitplatzierten Menowin (22) in Wien am Montagabend. Warum die Autogrammstunde im Chaos endete und sogar abgebrochen werden musste:

Etwa 2500 meist weibliche und lautstark kreischende Fans drängten immer weiter in Richtung Bühne und setzten dabei auch ihre Ellenbogen ein, wie österreichische Medien am Dienstag berichteten. In dem Getümmel habe es acht Leichtverletzte gegeben, die sich vor allem Schürfwunden zuzogen, hieß es.

DSDS: Freude und Tränen der Finalisten

DSDS: Freude und Tränen der Finalisten

Lesen Sie auch:

DSDS-Gewinner Mehrzad: Stichelei gegen Menowin

Die Autogrammstunde im Einkaufszentrum “Lugner City“ des Wiener Baulöwen Richard “Mörtel“ Lugner wurde aus Sicherheitsgründen vorzeitig abgebrochen. Der Unternehmer, der zum diesjährigen Opernball den Chefjuror der RTL-Castingshow “Deutschland sucht den Superstar“, Dieter Bohlen, als Ehrengast mitgebracht hatte, habe mit Menowin zahlreiche Verträge über verschiedene Auftritte unterzeichnet, hieß es weiter.“Wir bieten ihm hoffentlich genug Kohle, dass er eine Freud' hat“, sagte Lugner.

dpa

 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Harvey Weinstein lässt Herausgabe von „explosivem Material“ verhindern
Es soll „explosives Material“ über US-Filmproduzent Harvey Weinstein geben, der derzeit mit Vergewaltigungsvorwürfen konfrontiert wird. Über seine Anwälte lässt er nun …
Harvey Weinstein lässt Herausgabe von „explosivem Material“ verhindern
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Das kommt überraschend: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton zeigt seine politische Seite - und outet sich als Fan von Angela Merkel.
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Zu seinem 200. Geburtstag soll Karl Marx mit einem Dokudrama gewürdigt werden. Die Hauptrolle hat ein bekannter deutscher Schauspieler übernommen.
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx

Kommentare