+
Menowin Fröhlich

Menowin: Peinliche Panne bei Disco-Konzert

Landstuhl - Menowin Fröhlich tourt zur Zeit durch deutsche Clubs. Ein Auftritt in Landstuhl war aber offenbar eine peinliche Pleite: Der DSDS-Vize sang nur drei Songs, die Fans mussten trotzdem bezahlen. 

In einer Diskothek in Landstuhl bei Kaiserslautern warten zahlreiche Fans gespannt auf den Auftritt von Menowin Fröhlich, der dort ein Konzert geben will, wie in einem Video auf Youtube  zu sehen ist. Das Publikum kreischt und jubelt dem DSDS-Zweiten zu, dieser ruft einige Mal "Wie gehts euch?". Doch der Beginn des Konzerts lässt auf sich warten...

Lesen Sie auch:

Inzest? Collien Fernandes beleidigt Menowin

Menowin-Fans planen Tomaten-Attacke auf Mehrzad

Was hat SIE, was Menowin nicht hat?

Langsam wird klar, dass irgendetwas nicht stimmt. Der DJ flüstert Menowin etwas ins Ohr, wieder vergehen einige Minuten, bis der Mann am Plattenpult plötzlich normale Disko-Musik auflegt. Menowin Fröhlich hebt verzweifelt die Arme, diskutiert wieder mit dem DJ - und verschwindet schließlich von der Bühne.

In einem zweiten Video auf Youtube wird deutlich, was los war: Menowin erklärt den Fans, der DJ habe die Hintergrundmusik für seinen Auftritt verschusselt. "Ich kann nichts dafür. Wisst ihr, wie mir das gerade leid tut, ohne Scheiß, aber ich kann nichts machen." Dann verspricht er, drei Songs für seine Fans zu singen und "ihr bekommt alle euer Geld wieder zurück. Ich sorge dafür!"

DSDS: Freude und Tränen der Finalisten

DSDS: Freude und Tränen der Finalisten

Doch laut einem Bericht der Bild-Zeitung sah das Publikum den Eintrittspreis nicht wieder: Offenbar war die Abendkasse bereits geschlossen, als das Mini-Konzert von Menowin zu Ende war - die Fans hatten ihr Geld fast umsonst bezahlt.

Menowin sagte dazu später der Bild-Zeitung, der Disco-Chef hätte ihm versprochen, das Geld zurückzubezahlen. "Dass er es nicht gemacht hat, enttäuscht mich total."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

IMM Cologne: Die neue Lust am Dekorieren
Schnickschnack liegt im Trend - und mit ihm ist wieder dekorativer Stauraum gefragter denn je. Oder die Sachen werden arrangiert. Es muss natürlich so aussehen, als sei …
IMM Cologne: Die neue Lust am Dekorieren
Kein Facebook für Töchter von Facebook-Geschäftsführerin
Die Töchter von Sheryl Sandberg wären gerne bei Facebook, aber sie sind nicht alt genug.
Kein Facebook für Töchter von Facebook-Geschäftsführerin
Rasierschaum ist kein Muss
Eine klassische Nassrasur kommt ohne Rasierschaum nicht aus. Stimmt nicht. Denn der ist gar nicht nötig. Ein Hautexperte räumt mit einer langgehegten Gewohnheit der …
Rasierschaum ist kein Muss
Astronaut Gene Cernan im Alter von 82 Jahren gestorben
Washington - Der US-Astronaut Gene Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan sei im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, teilte die Nasa mit.
Astronaut Gene Cernan im Alter von 82 Jahren gestorben

Kommentare