+
Menowin muss für 313 Tage in den Knast

Menowin: 313 Tage in den Knast

Ingolstadt - Nun ist es sicher: der DSDS-Zweite Menowin Fröhlich muss wieder ins Gefängnis. Die Bewährung des 23-Jährigen ist widerrufen worden.

Für 313 Tage muss Menowin wieder in den Knast. Das bestätigt Stefan Rathgeber vom Amtsgericht Darmstadt gegenüber bild.de. Schon tags zuvor hatte der "Donaukurier" von der Aufhebung der Bewährung berichtet.

Alle DSDS-Sieger: Das ist aus ihnen geworden

Alle DSDS-Sieger: Das ist aus ihnen geworden

Lesen Sie auch:

Bericht: Menowin droht Rückkehr in den Knast

Der Grund: Menowin hatte sich nicht bei seiner Bewährungshelferin gemeldet - trotz mehrfacher Aufforderung. Auch zu gesetztenTerminen sei er nicht erschienen. Nun muss er seine Strafe (Verurteilungen unter anderem wegen Betrugs und Körperverletzung) absitzen. Wann Menowin seine Haftstrafe antritt, ist aber noch nicht klar. Seine Anwälte haben Haftaufschub beantragt. Das können bis zu vier Monate sein.

len

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prinz Harry legt überraschendes Geständnis ab
So offen hat bisher noch kein Angehöriger des Königshauses über das Thema gesprochen: Doch nun legte Prinz Harry in einem Interview ein überraschendes Geständnis ab.
Prinz Harry legt überraschendes Geständnis ab
Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Es fehlte nur noch der rote Teppich: Berlin hat seinen beiden neuen Pandabären für den Zoo bei ihrer Ankunft aus China einen hochoffiziellen Empfang am Flughafen …
Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen
Sie wollte nur einen Auftritt absolvieren. Aber Tilda Swinton enfindet sich immer wieder neu.
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen
Pierre Richard: Bei Frauen kann Humor nie schaden
Sein neuer Film läuft gerade in dne Kinos an. Pierre Richard glaubt an die Kraft des Lachens.
Pierre Richard: Bei Frauen kann Humor nie schaden

Kommentare