+
Der frühere Bundeskanzler Konrad Adenauer war bekannt für seine Rosenzucht, seine Nachfolgerin Angela Merkel hält es eher mit Kartoffeln.

"Quell der Kraft für mich"

Merkel entspannt sich beim Kartoffelpflanzen

Berlin - Der frühere Bundeskanzler Konrad Adenauer war bekannt für seine Rosenzucht, seine Nachfolgerin Angela Merkel hält es eher mit Kartoffeln.

In ihrem Garten in der Uckermark baue sie gerne pflegeleichte Knollenfrüchte an, sagte Merkel der Illustrierten "Bunte". "Die kleinen Saatkartoffeln in die Erde zu setzen ist ja nicht so schwer. Und einmal Erde häufeln, das schaffe ich auch noch. Es ist ja nur eine kleine Fläche."

In ihrem Garten finde sich Ablenkung von der Weltpolitik, sagte Merkel. In ruhigen Stunden gehe sie "erst einmal eine Runde durch meinen Garten und schaue, was sich dort getan hat". Dort wachse "dies und das, was nicht so viel Arbeit macht" - neben Kartoffeln beispielsweise auch Blumen und Erdbeeren. "Die Wochenendstunden auf dem Land sind mir sehr wichtig. Ich mag die Stille dort, das ist ein Quell der Kraft für mich", berichtete Merkel.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ist diese Frau Dalís Tochter oder eine Hochstaplerin? 
Hat der legendäre Maler Salvador Dalí eine Tochter? 30 Jahre nach seinem Tod soll diese Frage nun geklärt werden. Ein historischer Moment in Spanien.
Ist diese Frau Dalís Tochter oder eine Hochstaplerin? 
Schwesta Ewa jammert nach acht Monaten U-Haft: Ich brauche Sex
Skandal-Rapperin Schwesta Ewa war acht Monate in Untersuchungshaft. Jetzt ist die 32-Jährige auf freiem Fuß und erregt in den sozialen Netzwerken mit einem Clip gleich …
Schwesta Ewa jammert nach acht Monaten U-Haft: Ich brauche Sex
Pamela Anderson: Ist sie mit diesem Fußballstar zusammen?
Neue Liebes-Gerüchte um Pamela Anderson (49) kochen hoch. Zwischen der Ex-“Baywatch“-Star und einem 18 Jahre jüngeren Fußballstar soll etwas laufen. 
Pamela Anderson: Ist sie mit diesem Fußballstar zusammen?
Britische Staatsausgaben für Queen werden beinahe verdoppelt
In den nächsten Jahren kommt die Britische Königin den Steuerzahler einiges zu kosten. Die Ausgaben des Staates werden sich beinahe verdoppeln.
Britische Staatsausgaben für Queen werden beinahe verdoppelt

Kommentare