+
Mery Streep: Oscars sind wohl nichts mehr Besonderes für sie

Streep: Oscars sind "bessere Staubfänger"

Berlin - Im Laufe ihrer langen Karriere wurde Meryl Streep (63) mit zahlreichen Preisen überhäuft. Zum wichtigsten Preis der Branche - dem Oscar - hat sie jedoch eine sehr spezielle Meinung.

Allein für den Oscar war sie 17 Mal nominiert, drei Mal konnte sie den Goldjungen mit nach Hause nehmen. Wichtig aber ist der Schauspielerin etwas anderes: “Was mir etwas bedeutet, ist die Anerkennung meiner Kollegen. Aber die Oscars selbst sind doch nur bessere Staubfänger“, meinte Streep in einem Interview des Magazins “InStyle“. Für ihre Verkörperung von Margaret Thatcher in “Die eiserne Lady“ hatte Meryl Streep in diesem Jahr ihren dritten Oscar gewonnen.

Oscars 2012 - Bilder der Filmnacht des Jahres

Oscars 2012 - Bilder der Filmnacht des Jahres

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rod Stewart amüsiert schottische Fußball-Fans
Eine Auslosung mag spannend sein, eine große Show ist es in der Regel nicht. Es sein denn, Rod Stewart greift in den Lostopf.
Rod Stewart amüsiert schottische Fußball-Fans
Spanisches Model Bimba Bosé mit 41 Jahren gestorben
Madrid - Das spanische Model Bimba Bosé ist im Alter von 41 Jahren einer Krebserkrankung erlegen. Bosé wurde vor allem durch ihre androgyne Ausstrahlung bekannt.
Spanisches Model Bimba Bosé mit 41 Jahren gestorben
Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio
Köln - Sarah Lombardi und Michal T. scheinen im Alltag angekommen zu sein. Auf den neuesten Schnappschüssen sieht man die Beiden mit Sarahs Söhnchen Alessio beim …
Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio
Lily Collins spricht über Anorexie
Kinder von Prominenten haben es nicht leicht, erwachsen zu werden. Dies gilt auch für Lily Collins.
Lily Collins spricht über Anorexie

Kommentare