1 von 23
Von vorne wirkt Schauspielerin Christina Ricci in ihrem Kleid wie eine verhinderte Flamenco-Tänzerin .. 
2 von 23
Doch von hinten erinnert das Outfit eher an ein Knallbonbon.
3 von 23
Auf der Met-Gala war schwarz eine beliebte Farbe: hier Renee Zellweger
4 von 23
Sie wählte die elegante Variante mit tiefem Rückenausschnitt und kleiner Schleppe.
5 von 23
Rosie Huntington-Whitely entzückte ebenfalls im schwarzen Outfit mit Rückenausschnitt und laszivem Schulterblick.
6 von 23
Auch Cate Blanchett entschied sich für ein schwarzes Kleid - ebenfalls sehr elegant, mit einem fellartigen Abschluss als Hingucker.
7 von 23
Bei Rihanna hätte man ein so konservatives Kleid wohl nicht erwartet.  
8 von 23
Bei Mary-Kate Olsen ist das Kleid wohl eher das geringere Problem. Ihre Frisur erinnert ein wenig an Medusa.

Met-Gala: Meerjungfrau und Knallbonbon

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Kit Harington und Rose Leslie haben geheiratet
Herzklopfen am "Game of Thrones"-Set: Zuerst mussten sie das Verliebtsein spielen, dann war es wirklich um die beiden geschehen. Kit Harington und Rose Leslie feierten …
Kit Harington und Rose Leslie haben geheiratet
MTV Movie & TV Awards: Dieser Film räumt die meisten Preise ab
Bei dem MTV Movie & TV Awards hat sich ein Film als Abräumer des Abends hervorgetan. Ganze vier Auszeichnungen gingen an den Superheldenfilm.
MTV Movie & TV Awards: Dieser Film räumt die meisten Preise ab
Die Farbe Gelb wird vom Stiefkind zur Modefarbe
Keine Farbe wirkt so strahlend, so auffällig, so knallend wie Gelb. Und ausgerechnet das soll man nun tragen? Ja, sagen Modeexperten. Denn die Farbe verleiht einem wie …
Die Farbe Gelb wird vom Stiefkind zur Modefarbe
Deutschland sucht das Super-WM-Orakel
Wer wird Nachfolger von Krake Paul: Tiger Fedor, Schwein Eberhard oder Eisbärbaby Nanook? Zahlreiche Zoos, Tierparks, Landwirte und Medien bieten tierische Orakel zur …
Deutschland sucht das Super-WM-Orakel

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.