Petra Schürmanns beste Freundin: Ursula Prinzessin von Bayern (Foto)

"Petra Schürmann schlief ganz friedlich ein"

München - Sie wusste, dass es zu Ende geht – schon Tage vorher. Als beste Freundin spürte Ursula Prinzessin von Bayern, wie sich Petra Schürmann nach und nach aus diesem Leben verabschiedete.

Über 44 Jahre lang waren sie unzertrennlich und stellten sich gemeinsam den schweren Schicksalsschlägen, die Schürmann schließlich das Herz brachen. Uschi von Bayern verstand ihre Freundin ohne Worte, sie hielt sie in den Armen, als sie in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag um 1.45 Uhr starb.

Petra Schürmann: Ihr Leben in Bildern

Strecke

Lesen sie auch:

Video: Abschied von Petra Schürmann

TV-Moderatorin Petra Schürmann ist tot: Sie wollte ihre Tochter im Himmel wiedersehen  

Petra Schürmann hatte zuletzt unter schweren Schicksalsschlägen zu leiden

Petra Schürmann hatte eine glanzvolle Karriere

Seehofer würdigt Petra Schürmann als"kulturelle Botschafterin"

Kollegen und Freunde reagieren betroffen: "Es ist eine Erlösung für Petra"

So wird Petra Schürmanns letzte Reise

Die Pflegerin hatte die Adlige am Abend zuvor in die Starnberger Villa gerufen. „Durch das lange Liegen hatte Petra eine Lungenentzündung und große Atemnot“, erzählt Uschi von Bayern der tz. Sie verharrte am Krankenbett, hielt ihre Hand und lauschte auf den Atem, „der immer schwächer und schwächer wurde. Zuletzt schlief sie ganz friedlich ein“. Selbst im Tod sei Schürmann eine wunderschöne Frau gewesen. „Ein Mensch, den ich immer tief bewundert habe“, sagt die Freundin, die vom Schmerz noch wie betäubt ist. An ihr, der langjährigen engsten Vertrauten ist es, die Beerdigung am Dienstag in Aufkirchen zu organisieren.

Dort wird Petra Schürmann an der Seite ihres Gatten Gerhard Freund und ihrer geliebten Tochter Alexandra um 14 Uhr beigesetzt. Sie liegt in einem weißen Sarg – wie ihn ihre Tochter hatte. „So hatte sie es sich gewünscht“, erzählt Uschi von Bayern mit leiser Stimme.

Der Tod war ihrer Meinung nach das Beste für ihre Petra, die schon lange sehr schwach war. „Aber sie wollte nie, dass Details über ihre Krankheit an die Öffentlichkeit gelangen. Sie hütete sie wie ein Geheimnis.“ Uschi von Bayern half ihr dabei, schützte sie vor der Öffentlichkeit und schenkte ihr von ihrer Lebenskraft.

Nun ist die Freundin erlöst vor ihrem Leiden und hinterlässt eine unschließbare Lücke. „Ich bin todtraurig, weil ich einen Menschen verloren habe, der mir so nah wie nur wenige stand. Aber ich wünsche Petra, dass sie auf ihrer Reise endlich ihre Alexandra wiedersieht. Daran hat sie fest geglaubt. Das war ihre ganze Hoffnung.“

LvB/AKI

2001: Petra Schürmanns Tochter stirbt bei Unfall

Strecke

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Auch „Game of Thrones“-Star Lena Headey äußert Weinstein-Vorwürfe
Auch die britische Schauspielerin Lena Headey, als „Game of Thrones“-Königsmutter Cersei Lannister bekannt, spricht nun offen über angebliche sexuelle Übergriffe von …
Auch „Game of Thrones“-Star Lena Headey äußert Weinstein-Vorwürfe
Kate und William erwarten ihr Baby im April
Bereits im September hatten die Royals die Schwangerschaft öffentlich gemacht. Kate leidet unter einer schweren Form der Morgenübelkeit, doch das war ihr zuletzt nicht …
Kate und William erwarten ihr Baby im April
Baby von Herzogin Kate und Prinz William soll im April geboren werde
Die britische Herzogin Kate und Prinz William (beide 35) erwarten ihr Baby für den April.
Baby von Herzogin Kate und Prinz William soll im April geboren werde
Hillary Clinton bricht sich in London den Zeh
Sie ist unterwegs auf Lesereise mit ihrem neuen Buch. Hillary Clinton hatte in London einen kleinen Unfall.
Hillary Clinton bricht sich in London den Zeh

Kommentare