+
Sänger James Hetfield und seinen Band-Kollegen von MEtallica missfiel die Verwendung ihrer Musik als Folterinstrument.

"Um Leute weichzukriegen"

Metallica als Folter-Instrument im Irak

Washington - Das schmeckte den Kult-Rockern von Metallica gar nicht. Ein Navy Seal verriet, dass deren Musik als Folter-Instrument im Irak-Krieg eingesetzt wurde. Dagegen protestierte die Band nun.

"Als wir den Krieg im Irak begannen, verwendeten wir die Musik von Metallica, um die Leute weichzukriegen, bevor wir sie befragten", erzählte der anonyme Soldat dem US-Männermagazin Esquire. Er war es auch, der im Mai 2011 den Terroristen-Chef Osama Bin Laden tötete. "Metallica haben das mitgekriegt und gesagt: 'Hey, bitte benutzt nicht unsere Musik, wir wollen keine Gewalt fördern.'"

Ganz anders dagegen äußerte sich die Death-Metalcore-Band Demon Hunter zu diesem Thema. Sie wünschte sich sogar, dass Ihre Musik als Mittel zum Zwecke verwendet werde. "Sie sind mit uns in Kontakt getreten und haben gesagt: 'Wir unterstützen total, was ihr macht.' Sie haben uns CDs und Aufnäher geschickt."

fw

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Parfüm und Kosmetik bald mehr online erhältlich
Lange Zeit schien die Parfümeriekette Douglas auf dem deutschen Markt fast unangreifbar. Doch jetzt bringen neue Wettbewerber wie Zalando, Sephora und Otto frischen Wind …
Parfüm und Kosmetik bald mehr online erhältlich
Macrons Hund pinkelt an Élysée-Kamin
Da hat sich jemand so gar nicht an die Etikette gehalten. Emmanuel Macrons Hund benahm sich im piekfeinen Élyséepalast daneben.
Macrons Hund pinkelt an Élysée-Kamin
Uschi-Glas-Sohn in Berlin überfallen - „Schmerzen sind schon krass“
Der Sohn von Schauspielerin Uschi Glas, Ben Tewaag („Promi Big Brother 2016“), ist am Berliner Hauptbahnhof überfallen worden.
Uschi-Glas-Sohn in Berlin überfallen - „Schmerzen sind schon krass“
Trotz „Nipplegate“: Timberlake tritt wieder beim Super Bowl auf
Der US-Popstar Justin Timberlake wird in der Halbzeit-Show des Super Bowl im kommenden Jahr auftreten.
Trotz „Nipplegate“: Timberlake tritt wieder beim Super Bowl auf

Kommentare