+
Die norwegische Kronprinzessin Mette-Marit

Kronprinzessin springt in die Bresche

Mette-Marit hilft schwulem Paar mit Kindern

Mumbai - Die norwegische Kronprinzessin Mette-Marit ist für zwei schwule Freunde in die Bresche gesprungen und hat sich in Indien mehrere Tage um deren neugeborene Zwillinge gekümmert.

Die norwegische Kronprinzessin Mette-Marit (39) hat sich in Indien um die neugeborenen Zwillinge einer von engen Freunden engagierten Leihmutter gekümmert. Die Freunde - ein schwules Paar - hätten nicht rechtzeitig das Visum bekommen, um bei der Geburt der Kinder dabei zu sein, teilte die Prinzessin am Montag auf ihrer Facebook-Seite mit. Einen Tag nach der Entbindung der Leihmutter am 23. Oktober sei sie deshalb auf eigene Kosten nach Indien geflogen und drei Tage bei den Neugeborenen geblieben. Ein Doktor in der Klinik habe sogar geglaubt, Mette-Marit sei ein Kindermädchen der norwegischen Väter, berichtete die Zeitung „Haugesunds Avis“.

Die Zwillinge und ihre Väter sind am Wochenende in Norwegen eingetroffen. Einer der Männer arbeitet für eine Stiftung von Kronprinz Haakon und seiner Frau.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schweizer Modeschöpferin de Carouge gestorben
Christa de Carouge, die bekannteste Modedesignerin der Schweiz, ist im Alter von 81 Jahren gestorben.
Schweizer Modeschöpferin de Carouge gestorben
Veronica Ferres: Selbst-Präsentation hat Grenzen
Wer beeinflusst wem im Internet? Für Schaupielerin Veronica Ferres ist die Privatsphäre tabu.
Veronica Ferres: Selbst-Präsentation hat Grenzen
Zu dick für einen Job? Topmodel postet Oben-ohne-Foto, um das Gegenteil zu beweisen
Nina Agdal, Ex-Freundin von Hollywood-Superstar Leonardo di Caprio, bekam eine Absage von einem Modemagazin und reagierte darauf souverän.
Zu dick für einen Job? Topmodel postet Oben-ohne-Foto, um das Gegenteil zu beweisen
Imagewandel der Jogginghose: Auf dem Weg in jede Lebenslage
Auf dem Modemarkt tummeln sich immer mehr Jogginghosen, die mit weitem Schlabberlook und billigem Material nichts mehr zu tun haben. Stilexperten bleiben aber weiter …
Imagewandel der Jogginghose: Auf dem Weg in jede Lebenslage

Kommentare