+
Michael Bay 2011 in Berlin bei der Europapremiere von "Transformers 3". Foto: Jens Kalaene

Michael Bay kehrt zur "Transformers"-Action zurück

Los Angeles (dpa) - Blockbuster-Regisseur Michael Bay (50) will sich noch einmal auf laute Roboter-Action einlassen. Nach "Transformers: Ära des Untergangs" (2014) will er auch den fünften Teil der Robotersaga inszenieren. Dem US-Magazin "Rolling Stone" sagte Bay, dass dies allerdings seine letzte Folge sei. Der Film soll im Sommer 2017 in die Kinos kommen.

In Teil 4 löste Mark Wahlberg den Star der ersten drei Teile, Shia LaBeouf, als Weltenretter ab. Dem "Hollywood Reporter" zufolge soll Wahlberg auch in der Fortsetzung mitspielen. Bay drehte zuletzt den Polit-Thriller "13 Hours: The Secret Soldiers of Benghazi". Der Film über den Anschlag auf das US-Konsulat im libyschen Bengasi im September 2012  soll im März in den deutschen Kinos anlaufen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eva Longoria hat ihr erstes Kind bekommen
Sie hat sich immer ein Kind gewünscht: Jetzt ist Eva Longoria Mutter eines Jungen geworden. Und der Name des neuen Erdenbürgers steht auch schon fest.
Eva Longoria hat ihr erstes Kind bekommen
Seltene Aufnahmen von Helene Fischer: Die ungeschminkte Wahrheit
Helene Fischer - man kennt sie eigentlich nur mit makellosem Make-up und perfekt gestylt. Umso mehr interessiert ihre Fans, wie die Schlagerkönigin ungeschminkt aussieht.
Seltene Aufnahmen von Helene Fischer: Die ungeschminkte Wahrheit
Desperate Housewives-Star im Glück: So heißt das Baby von Eva Longoria
Die Schwangerschaft von Schauspielerin Eva Longoria schien einfach kein Ende zu nehmen. Nun ist der Desperate Housewives-Star endlich im Glück: Das Baby ist da! Der Star …
Desperate Housewives-Star im Glück: So heißt das Baby von Eva Longoria
Boris Becker verteidigt Status als Diplomat der Zentralafrikanischen Republik
Boris Becker hat seinen Status als Diplomat der Zentralafrikanischen Republik verteidigt. Er fühle sich "sehr geehrt für diese verantwortungsvolle Aufgabe".
Boris Becker verteidigt Status als Diplomat der Zentralafrikanischen Republik

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.