+
Michael Caine ist nicht bange um die Zukunft seines Landes. 

Britische Hollywood-Legende

Darum stimmte Michael Caine für den Brexit

London - Bei der Brexit-Abstimmung im vergangenen Jahr hat der britische Schauspieler Michael Caine seine Stimme für den EU-Ausstieg seines Landes abgegeben. Doch warum stimmte der Oscar-Preisträger dafür?

Der mehrfache Oscar- und Golden Globe-Gewinner Michael Caine (84) hat eigenen Angaben zufolge im vergangenen Jahr für den Ausstieg Großbritanniens aus der EU gestimmt.

Er habe für die "Freiheit" gestimmt, begründete Caine seine Entscheidung für den Brexit in einem Interview, das der Nachrichtensender Sky News am Donnerstag (Ortszeit) veröffentlichte. "Es ging nicht um Rassismus, um die Einwanderer oder sowas, es ging um Freiheit." Er wolle lieber "ein armer Herr als ein reicher Diener" sein.

Angst vor einer ungewissen Zukunft seines Landes habe er nicht: "In der Politik begibt man sich ständig in unbekannte Gebiete. Zuerst geht man verloren, dann findet man seinen Weg und dann ist alles gut." 

Viele britische Stars hatten sich nach dem Referendum, bei dem die Mehrheit der Briten für den Austritt aus der EU gestimmt hatte, erschüttert gezeigt.

Caine wird ab Mitte April in der Komödie "Abgang mit Stil" in den deutschen Kinos zu sehen sein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorfall auf der Bühne: Fans erleben Schock-Moment bei einem Konzert von Helene Fischer 
Zehntausende Fans jubeln Helene Fischer bei ihrem Konzert in Wien zu. Plötzlich, als sie die Bühne betritt, geschieht etwas, womit niemand gerechnet hat.
Vorfall auf der Bühne: Fans erleben Schock-Moment bei einem Konzert von Helene Fischer 
So huldigten Jay-Z und Beyoncé Frankreichs WM-Stars nach dem Titel
Hommage an die Les Bleus: Nach dem WM-Sieg der französischen Fußballmannschaft sind die US-Musiker Jay-Z und Beyoncé in Paris im blauen Trikot der Nationalelf …
So huldigten Jay-Z und Beyoncé Frankreichs WM-Stars nach dem Titel
Wo bleibt das Helene-Fischer-Tattoo? Sophia Thomalla hat kuriose Erklärung 
Ja, wo beibt es denn? Eigentlich sollte Sophia Thomallas Körper schon längst ein Helene-Fischer-Tattoo zieren. Doch Fehlanzeige.  Jetzt hat sich die Moderatorin dazu …
Wo bleibt das Helene-Fischer-Tattoo? Sophia Thomalla hat kuriose Erklärung 
New York mit der Nase erkunden
Schweiß, Müll, Abgase: New York kann gerade im Sommer ganz schön stinken. Für Geruchsexpertin Kate McLean aber wird es dann erst richtig spannend. Sie veranstaltet …
New York mit der Nase erkunden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.