+
Der schwer kranke Michael Douglas posiert mit seiner Ehefrau Catherine Zeta-Jones und ihren Kindern, Dylan (l, 10) und Carys (r, 7) im Disney World Resort in Florida.

Michael Douglas: Mit Familie in Disney World

New York/Orlando - Einen Tag lang schien der Krebs weit weg zu sein: Michael Douglas hat sich trotz seiner schweren Erkrankung mit seinen Kindern in Disney World amüsiert.

Der 66-Jährige wollte mit dem Ausflug in den riesigen Vergnügungspark mit Frau und Kindern am Mittwoch das Ende seiner Krebstherapie feiern, wie die “New York Post“ am Donnerstag berichtete. Strahlend und locker im Polohemd ließ sich Douglas am Tag vor Thanksgiving (Erntedankfest) neben Micky und Minnie fotografieren.

Zugleich feierten er und Ehefrau Catherine Zeta-Jones ihren zehnten Hochzeitstag zusammen mit Sohn Dylan (10) und Tochter Carys (7) nach. Bei Douglas war im August Krebs diagnostiziert worden. Sein Vater Kirk, der in zwei Wochen 94 wird, sagte in der vergangenen Woche, seinem Sohn gehe es schon wieder besser. Die Ärzte hätten Michael eine 70- bis 80-prozentige Chance auf völlige Genesung gegeben, schreibt die “Post“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rätsel um Todesursache von Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan
Der plötzliche und unerwartete Tod von Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan sorgt für Spekulationen.
Rätsel um Todesursache von Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan
Das "Unwort des Jahres" 2017 heißt "alternative Fakten"
Auf "Gutmensch" und "Volksverräter" folgen "alternative Fakten": Mit dem "Unwort des Jahres" soll die Sensibilität für Sprache gefördert werden. Dabei werden Begriffe …
Das "Unwort des Jahres" 2017 heißt "alternative Fakten"
Meditieren vor Monet - Trend zu Yoga im Museum
Ist das noch Yoga oder schon Kunst? Immer mehr Museen laden inzwischen Yogis in ihre Ausstellungsräume. Meditation vor Monet, Sonnengruß vor Dalí - macht das Sinn?
Meditieren vor Monet - Trend zu Yoga im Museum
Sharon Stone lacht bei Frage nach sexueller Belästigung
Ins Detail ging Sharon Stone nicht, ihre Reaktion auf die Frage nach sexueller Belästigung lässt aber eigentlich kaum einen Spielraum zu.
Sharon Stone lacht bei Frage nach sexueller Belästigung

Kommentare