Michael Hopkins

Trauer um Oscar-Preisträger

Hopkins kommt bei Rafting-Unfall ums Leben

Berlin - Der neuseeländische Tonspezialist und Oscar-Preisträger Michael Hopkins ist einem Medienbericht zufolge bei einem Rafting-Unfall ums Leben gekommen.

Der 53-Jährige sei am Sonntag auf dem Fluss Waiohine von einer hohen Welle von seinem Boot gespült worden und ertrunken, berichtete die Zeitung „The New Zealand Herald“ am Montag auf ihrer Internetseite. Seine Frau sei gerettet worden.

Gemeinsam mit Ethan Van der Ryan war Hopkins 2003 für den besten Ton im Film „Herr der Ringe - Die zwei Türme“ mit dem Oscar ausgezeichnet worden. 2006 erhielt er gemeinsam mit seinem Partner die begehrte Auszeichnung für seine Arbeit in „King Kong“.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben
Trauer um eine James-Bond-Legende: Roger Moore ist tot: Der britische Schauspieler ist nach Angaben seiner Familie mit 89 Jahren an Krebs gestorben.
Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben
Nach dem Anschlag: So bestürzt reagierte Ariana Grande
Manchester - Nach dem Terroranschlag während ihrem Konzert in der Manchester Arena zeigt sich die Popsängerin Ariana Grande tief getroffen - und trifft eine …
Nach dem Anschlag: So bestürzt reagierte Ariana Grande
Schock vorm GNTM-Finale! Heidi Klum im Krankenhaus
Nur wenige Tage vor dem GNTM-Finale 2017 bestätigt Heidi Klum eine bestürzende Nachricht: Die Model-Mama musste ins Krankenhaus. Ist ihre Gesundheit ernsthaft in Gefahr?
Schock vorm GNTM-Finale! Heidi Klum im Krankenhaus
Po(oth)schau: Verona ganz sexy im Netz
Wer auf Instagram Erfolg haben will, der muss stets im Gespräch bleiben. Stars wie Heidi Klum schaffen das mit freizügigen Fotos, für die sie aber oft kritisiert werden. …
Po(oth)schau: Verona ganz sexy im Netz

Kommentare