Michael Hopkins

Trauer um Oscar-Preisträger

Hopkins kommt bei Rafting-Unfall ums Leben

Berlin - Der neuseeländische Tonspezialist und Oscar-Preisträger Michael Hopkins ist einem Medienbericht zufolge bei einem Rafting-Unfall ums Leben gekommen.

Der 53-Jährige sei am Sonntag auf dem Fluss Waiohine von einer hohen Welle von seinem Boot gespült worden und ertrunken, berichtete die Zeitung „The New Zealand Herald“ am Montag auf ihrer Internetseite. Seine Frau sei gerettet worden.

Gemeinsam mit Ethan Van der Ryan war Hopkins 2003 für den besten Ton im Film „Herr der Ringe - Die zwei Türme“ mit dem Oscar ausgezeichnet worden. 2006 erhielt er gemeinsam mit seinem Partner die begehrte Auszeichnung für seine Arbeit in „King Kong“.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Missbrauchsvorwürfen: Ermittlungen gegen Weinstein
Dutzende Frauen werfen dem Filmproduzenten Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor, einige auch Vergewaltigung. Die Polizei in Los Angeles hat in einem Fall …
Nach Missbrauchsvorwürfen: Ermittlungen gegen Weinstein
Melanie Griffith spricht über ihre Epilepsie
Immer wieder Anfälle, aber lange Zeit keine Diagnose: Melanie Griffith hat jetzt über ihre Erkrankung berichtet.
Melanie Griffith spricht über ihre Epilepsie
Katy Perry nimmt unfreiwilliges Bad in der Menge
Die US-amerikanische Sängerin Katy Perry musste aufgrund eines technischen Defekts während eines ihrer Konzerte ein Bad im Publikum nehmen. 
Katy Perry nimmt unfreiwilliges Bad in der Menge
Wissenschaftler zeigt Foto: So hübsch wird Prinz George mit 20 aussehen
Wie der kleine Royal als junger Mann aussehen wird, hat ein britischer Wissenschaftler mit einer Software herausgefunden. Sehen Sie hier den 20-jährigen Prinz George.
Wissenschaftler zeigt Foto: So hübsch wird Prinz George mit 20 aussehen

Kommentare