+
Der King of Pop, Michael Jackson

"Psychisch immer schwächer"

Mail von Bühnenmanager: Jackson brauchte Hilfe

Los Angeles - Für den Bühnenmanager von Michael Jackson war der besorgniserregende Zustand des King of Pop vor dessen Tod so offensichtlich, dass er in einer Mail um Hilfe bat. Doch das wurde ignoriert.

Wenige Tage vor dem Tod Michael Jacksons hat ein Bühnenmanager Hilfe für den nach seinen Worten physisch und psychisch immer schwächer werdenden King of Pop angemahnt. Das geht aus einer E-Mail von Bühnenmanager John Hougdal an den Chef des Veranstalters AEG, Randy Phillips, hervor. Sie wurde am Donnerstag Geschworenen im von Jacksons Mutter angestrengten Prozess gegen AEG Live LLC gezeigt.

Katherine Jackson wirft dem Veranstalter vor, bei der Verpflichtung eines Arztes für ihren Sohn fahrlässig gehandelt zu haben. Jacksons Arzt Conrad Murray wurde bereits der fahrlässigen Tötung schuldig befunden und wegen der Verabreichung des Betäubungsmittels Propofol an Jackson zu vier Jahren Haft verurteilt. Jackson starb am 25. Juni 2009 an einer Überdosis des Mittels.

Michael Jackson versteigert sein Leben

Michael Jackson versteigerte sein Leben

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ehefrau von „American-Pie“-Star entsetzt die Fans mit einem Foto
Auf dem Selfie das Jenny Mollen auf Instagram gepostet hat, sieht sie erschreckend aus. Die Ehefrau von Schauspieler Jason Biggs erklärt ihren Fans, was los ist.
Ehefrau von „American-Pie“-Star entsetzt die Fans mit einem Foto
Bitte kein Sex im Kreisverkehr!
Die norwegische Straßenverwaltung appeliert an feiernde Abiturienten: Es gibt 97 andere Mutproben.
Bitte kein Sex im Kreisverkehr!
Rachel Weisz und Daniel Craig werden Eltern
Sie erwarten ihr erstes gemeinsames Kind: Das Schauspielerehepaar Rachel Weisz und Daniel Craig.
Rachel Weisz und Daniel Craig werden Eltern
"Politische Gründe": Portman sagt Israel-Reise ab
Oscar-Preisträgerin Natalie Portman sollte mit dem "jüdischen Nobelpreis" ausgezeichnet werden. Nun sagt sie wegen "jüngster Ereignisse in Israel" ab. Israels …
"Politische Gründe": Portman sagt Israel-Reise ab

Kommentare