+
Michael Jackson im März 2009

Auf neuem Album

Plattenlabel lässt Michael Jackson auferstehen

Los Angeles - Fünf Jahre nach dem Tod von Michael Jackson bringt die Sony-Tochter Epic Records ein Album heraus - mit acht bislang unbekannten Songs des King of Pop.

Die CD mit dem Namen XSCAPE werde Mitte Mai erscheinen, kündigte das Label am Montag an. Die Songs wurden aus vier Jahrzehnten Archivmaterial ausgesucht. Der Gesangspart der Stücke war fertig aufgenommen. Epic Records beauftragte namhafte Produzenten, eine "zeitgemäßere" Musik für die Titel einzuspielen.

Michael Jackson war am 25. Juni 2009 nach der Einnahme eines Narkosemittels gestorben, während er sich auf eine Serie von Comeback-Konzerten vorbereitete. Epic Records hatte 2010 ein erstes posthumes Album herausgebracht; "Michael" enthält neun unveröffentlichte Titel - überwiegend aus der letzten Schaffensphase des US-Sängers.

Für die neue Platte erhielten Produzenten, mit denen Jackson schon zusammengearbeitet hatte oder dies zu tun wünschte, einen besonderen Auftrag: Sie sollten die Stücke "zeitgemäßer" machen, dabei aber die "Essenz" des Stars bewahren. Zu dem Kreis gehören Timbaland, Stargate und Rodney Jerkins. Auf einer Sonderedition des neuen Albums sollen die Titel auch in ihrer Originalversion erscheinen.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kerstin Ott nach Hochzeit mit ihrer Karolina: Eine Sache ist noch ungewiss
In einem Interview hat Sängerin Kerstin Ott Details über ihre Hochzeit mit ihrer Freundin Karolina Köppen verraten. „Ein rauschendes Fest“, doch etwas fehlte.
Kerstin Ott nach Hochzeit mit ihrer Karolina: Eine Sache ist noch ungewiss
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
In den Niederlanden ist Radfahren schon lange hip. Dies gilt auch fürs Königshaus.
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Für die einen ist es der Herzschlag der Demokratie, für die anderen nur Glockengebimmel: Der Big Ben soll vier Jahre lang nicht schlagen. Das beschäftigt die höchsten …
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen
Wegen einer Attacke auf einen Fan während eines Konzerts in Leipzig soll Rapper Kollegah eine satte Geldstrafe in Höhe von 18.000 Euro zahlen.
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen

Kommentare