Michael Jackson geht wegen Filmaufnahmen seiner Kinder vor Gericht

- London - US-Popstar Michael Jackson (44) hat rechtliche Schritte gegen einen britischen Privatsender angekündigt, der Anfang Februar ein umstrittenes TV-Porträt von ihm ausgestrahlt hatte. In der Dokumentation des Fernsehsenders ITV hatte Jackson zugegeben, in der Vergangenheit sein Bett mit Kindern geteilt zu haben. Jetzt wolle "Jacko" den Sender per Einstweiliger Verfügung zur Herausgabe von noch nicht ausgestrahlten Filmaufnahmen seiner drei Kinder zwingen, teilten die Anwälte des Stars in London mit. Die Anhörung vor dem High Court soll am kommenden Freitag stattfinden.

<P>Nach Ausstrahlung der Dokumentation "Living with Michael Jackson" hatte der Superstar dem Fernsehjournalisten Martin Bashir "Betrug und Vertragsbruch" vorgeworfen. Bashir hatte Jackson acht Monate lang mit einem Kamerateam begleitet. Jackson will jetzt erreichen, dass auf seiner Ranch Neverland in Kalifornien gemachte Aufnahmen seiner Kinder nicht weiterverbreitet werden.</P><P>Das TV-Porträt war Anfang Februar in Großbritannien und den USA sowie am vergangenen Wochenende in Deutschland gezeigt worden. Vor allem Bilder von Jackson und einem zwölfjährigen Jungen hatten bei Kinderschützern Empörung ausgelöst. Jackson gab zu, dass das krebskranke Kind mit ihm in seinem Schlafzimmer übernachtet habe. Er versicherte aber, keine sexuellen Kontakte zu Kindern zu haben. ITV will sich nach Angaben eines Sprechers gegen den "Versuch Jacksons wehren, ein Urheberrecht auf unser Filmmaterial durchzusetzen".</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dschungelcamp eröffnet - Tina York wurde schlecht
Kamelhirn und Straußenzeh: Zum Auftakt der Dschungelshow gab es gleich eine Menge kulinarischer Leckereien.
Dschungelcamp eröffnet - Tina York wurde schlecht
Neuseelands Premierministerin Jacinda Ardern ist schwanger
Dass Frauen an der Spitze einer Regierung stehen, ist längst keine Besonderheit mehr - dass eine Premierministerin schwanger ist, aber schon. Mit 37 wird Neuseelands …
Neuseelands Premierministerin Jacinda Ardern ist schwanger
Vorsicht bei Online-Mode aus Asien
Tolles Schnäppchen oder billiger Schrott? Mode aus Asien wird im Internet zu unschlagbar günstigen Preisen angeboten. Leider ist die Qualität der Ware und der …
Vorsicht bei Online-Mode aus Asien
Dieser Star ist bald die bestbezahlte Schauspielerin der Welt
25 Millionen Dollar Gage: Ein Hollywood-Star darf sich bald mit dem Titel „bestbezahlte Schauspielerin der Welt“ schmücken.
Dieser Star ist bald die bestbezahlte Schauspielerin der Welt

Kommentare