Michael Jackson heuert PR-Guru an

- London - Michael Jackson (48) hat die Hoffnung auf ein Comeback noch nicht aufgegeben. Wie die "Sun" in ihrer Onlineausgabe berichtet, hat der einstige Superstar jetzt den britischen PR-Guru Simon Fuller angeheuert, um ihm dabei zu helfen.

Fuller war Manager der "Spice Girls" und gilt als Erfinder der "Pop Idol"-Show, dem Vorbild des inzwischen weltweit erfolgreichen TV-Formates.

Der Manager, der auch das Ehepaar Beckham unter seinen Fittichen hat, soll sich in Las Vegas mit Jackson getroffen haben. Die beiden wurden zusammen beim Abendessen in einem chinesischen Restaurant gesichtet. Angeblich planen Jackson und Fuller eine relativ schlichte Show in Las Vegas, die Jacksons Karriere wieder in Gang bringen soll.

"Er (Jackson) weiß, dass es nicht leicht wird, weil er eine Menge mit sich herumschleppt, aber er glaubt, dass Fuller ihm helfen kann", wird ein Insider zitiert. Für Fuller sei es eine besondere Herausforderung, die alles in den Schatten stellt, was er bisher gestemmt hat. Ein erster Comeback-Versuch von Jackson bei den MTV World Music Awards in London war im vergangenen Jahr gescheitert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Lambada“-Sängerin tot: Wurde sie ermordet?
Rio de Janeiro - Die brasilianische Sängerin des Welthits „Lambada“, Loalwa Braz Vieira (63), ist tot aufgefunden worden. Im ausgebrannten Auto lag ihre verkohlte Leiche.
„Lambada“-Sängerin tot: Wurde sie ermordet?
Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi
Berlin - Die schlechte Außenwirkung von Sarah Lombardi scheint abzufärben. Wegen eines Selfies mit der 23-Jährigen muss sich jetzt eine Bayern-Spielerfrau viele …
Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi
Zoo Hannover freut sich über drittes Elefantenbaby
Der Nachwuchs hat sich Zeit gelassen und ist länger als erwartet im Bauch seiner Mutter geblieben. Doch Donnerstagfrüh hat die Elefantenkuh Manari ihr Junges dann doch …
Zoo Hannover freut sich über drittes Elefantenbaby
Alanis Morissette von Manager um Millionen Dollar gebracht
New York - Mit „Ironic“ hatte sie einen Welthit. Jetzt holte Alanis Morissette die Ironie ein: Anstatt ihr Geld zu vermehren, betrog der Manager der kanadischen Sängerin …
Alanis Morissette von Manager um Millionen Dollar gebracht

Kommentare