Michael Jackson rettet Neverland

San Francisco - Michael Jackson (49) kann seine kalifornische Ranch behalten. Offenbar hat der ehemalige Pop-Superstar sein Anwesen vor einer drohenden Zwangsversteigerung retten können.

Der Sänger habe mit Kreditgebern eine neue Finanzierung ausgehandelt, teilte sein Anwalt nach Angaben den Internetdienstes "E!Online" am Donnerstag mit. Die Einzelheiten seien "vertraulich". Der selbst ernannte "King of Pop" soll fast 25 Millionen Dollar (rund 16,5 Millionen Euro) Schulden über das Haus abgesichert haben. Die Gläubiger hatten eine Zwangsversteigerung für den 19. März an, sollte der Star seine Außenstände bis dahin nicht begleichen.

Jackson hatte die riesige Anlage im bergigen Hinterland von Santa Maria 1987 für 30 Millionen Dollar gekauft. Auf ihr stehen unter anderem ein Landschloss und ein Vergnügungspark. Michael Jackson selbst lebt seit 2005 nicht mehr auf der Ranch. Nach seinem Freispruch vom Vorwurf des Kindesmissbrauchs hatte er sich zunächst in das Golfemirat Bahrain zurückgezogen. Inzwischen ist er aber wieder in die USA zurückgekehrt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.
Berlin - Auf der Fashion Week verriet Sarah Lombardi, was wirklich zwischen ihr und Affäre Michal T. läuft und wie sie die aktuelle Situation zwischen sich und …
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.
Jutta Speidel über 20 Jahre „Horizont“: „Wenn nötig stricke ich eine Mütze“
München - Auch 20 Jahre nach seiner Gründung muss der Verein „Horizont“ obdachlosen Frauen und Kindern in München helfen - mehr denn je. Die tz traf Jutta Speidel zum …
Jutta Speidel über 20 Jahre „Horizont“: „Wenn nötig stricke ich eine Mütze“
Drei Festnahmen nach gewaltsamem Tod von "Lambada"-Sängerin
Rio de Janeiro - Nur wenige Stunden nachdem die verkohlte Leiche von Sängerin Loalwa Braz Vieira (“Lambada“) aufgefunden wurde, gab es erste Festnahmen. Es soll ein …
Drei Festnahmen nach gewaltsamem Tod von "Lambada"-Sängerin
Fräulein Menke muss das Dschungelcamp verlassen
Elf Teilnehmer sind jetzt noch im Urwaldlager in Ost-Australien. Sie spielen noch bis zum 28. Januar um den Titel des "Dschungelkönigs".
Fräulein Menke muss das Dschungelcamp verlassen

Kommentare