+
Der King of Pop ist zurück: Michael Jackson auf seiner Pressekonferenz in London.

"King of Pop" will noch mal auf Thron

Michael Jackson plant Mega-Comeback im Juli in London

London - Der einstige “King of Pop“ will noch mal auf den Thron: Als Michael Jackson hinter dem roten Vorhang in der Londoner O2 Arena zum Vorschein kam, die Bühne betrat und die Finger zum Victory-Zeichen in die Luft streckte, kannten die wartenden Fans kein Halten mehr.

Ein Kreischen aus tausenden Kehlen und “Michael“- Sprechchöre brandeten auf und ließen den ein wenig verunsicherten Mega-Star erst gar nicht zu Wort kommen. Ein wenig ziellos ging der 50-Jährige ein paar Schritte auf und ab, fand dann den Weg ans Rednerpult und machte seine mit Spannung erwartete Ankündigung. Er kommt zurück, für ein letztes Mal. “Das ist der letzte Aufruf, bevor der Vorhang fällt“, sagte er mit einer halbwegs festen Stimme in einer fahrigen, immer wieder unterbrochenen Rede. Eine Comeback- Ankündigung, die nach Abschied klang.

Fotos der Pressekonferenz

Pressekonferenz von Michael Jackson

“Ich werde nur die Songs aufführen, die meine Fans hören wollen“, sagte der schwarz gekleidete Jackson, dessen Augen samt dem halben Gesicht hinter einer großen schwarzen Sonnenbrille versteckt waren. “Ich liebe Euch alle“, war der dritte und zugleich letzte vollständige Satz, den der Sänger über die rot geschminkten Lippen brachte und dann noch ein paar Mal wiederholte. Dann noch die gestreckte Faust, Kusshand für die Menge, kehrt gemacht. Abgang Michael Jackson. Kaum war er auf der Bühne, war er auch schon wieder weg. Die Organisatoren des Auftritts versorgten die Fans dann mit den Details: Zehn Konzerte wird Jackson ab Juli in der 20 000 Zuschauer fassenden Arena geben, Tickets soll es für umgerechnet 56, 73 und 84 Euro geben.

Video: Michael Jackson kündigt Comeback an

Einen etwas längeren Auftritt hätten sich die Fans von ihrem Idol schon versprochen: “Ich bin ein wenig enttäuscht. Das war so kurz, mit all der Schminke sah er unwirklich aus“, sagte Sara Meys aus London. Und ihre Freundin Sally Brachett meldete schon Bedenken an: “Ich weiß nicht, ob er eine Show von einer Stunde durchhält.“

Tatsächlich könnte das Comeback auch das größte Wagnis von Jacksons Karriere sein. Schließlich hat der einst erfolgreichste Bühnenstar der Welt in den vergangenen Jahren statt Beifallsstürmen bestenfalls noch Mitleid erregt. Die Fans dürften ihm die Treue halten und nach London pilgern - doch wie steht es mit seiner Gesundheit?

Ein großes Fragezeichen steht hinter der Bühnen-Tauglichkeit des Mannes, der einst mit seinen Tanzeinlagen Maßstäbe in der Pop-Musik setzte. Fotos kurz vor seinem 50. Geburtstag zeigten einen eingesunkenen “Jacko“ im Rollstuhl, eine Decke über den Beinen mit Pantoffeln an den Füßen. Ein schockierendes Bild eines Mannes, der Lichtjahre entfernt von seinem legendären Moon-Walk schien. Zumindest bei seinem Kurzauftritt machte er körperlich einen halbwegs robusten Eindruck.

Nach Informationen des “Daily Mirror“ haben zögerliche Versicherungen für das Comeback auch auf einen Gesundheitstest gedrängt. Und die Ärzte sollen grünes Licht gegeben haben. “Jeder denkbare Test wurde gemacht, wir sind überzeugt, dass er fit genug für die Auftritte ist“, zitierte das Blatt eine nicht näher genannte Person aus dem Jackson-Umfeld.

Von Thomas Pfaffe, dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Londoner Fettberg wird in Biodiesel umgewandelt
Er ist ein Monster aus Windeln, Feuchttüchern und hartem Kochfett. Jetzt gibt es eine "zweite Chance" für das unappetitliche Gebilde aus der Londoner Kanalisation.
Londoner Fettberg wird in Biodiesel umgewandelt
Warnung: Darum sollten Sie auf keinen Fall im Netz nach Avril Lavigne suchen
Avril Lavigne - dieser Name birgt Gefahr. Jedenfalls, wenn man den US-Softwarehersteller McAfee fragt.
Warnung: Darum sollten Sie auf keinen Fall im Netz nach Avril Lavigne suchen
Dieter Bohlen schwärmt von Bruce Darnell
Seit vielen Jahren sitzen Dieter Bohlen und Bruce Darnell Seite an Seite in der Jury der RTL-Castingshow "Das Supertalent". Seinen "Zwilling" lobt der Pop-Titan in den …
Dieter Bohlen schwärmt von Bruce Darnell
Sam Smith hat den Nervenkitzel vermisst
Es war in letzter Zeit still geworden um Sam Smith. Freunde und Familie standen für ihn im Vordergrund. Immer wieder aber sehnte sich der Sänger während seiner Auszeit …
Sam Smith hat den Nervenkitzel vermisst

Kommentare