+
Dr. Conrad Murray war Leibarzt von Michael Jackson.

Michael Jacksons Arzt weist Schuld von sich

Los Angeles - Michael Jacksons früherer Leibarzt hat in einer Anklage wegen fahrlässiger Tötung auf “nicht schuldig“ plädiert. Im Falle einer Verurteilung drohen dem Mediziner bis zu vier Jahre Haft.

Der Kardiologe Dr. Conrad Murray (57) musste sich am Dienstag in Los Angeles vor dem Richter Michael Pastor zum Tod des Sängers im Sommer 2009 äußern. Der Prozess soll am 28. März beginnen, berichtete der Internetdienst “Tmz.com“. Die Mutter des Sängers, Katherine Jackson, und Bruder Randy waren im Gerichtssaal zugegen.

Im Falle einer Verurteilung drohen dem Mediziner bis zu vier Jahre Haft. Jackson war am 25. Juni 2009 an einer Überdosis des Narkosemittels Propofol gestorben. Der Sänger war 50 Jahre alt.

Richter Pastor hatte Mitte Januar nach einer sechstägigen Anhörung entschieden, dass die Beweislast gegen Murray einen Prozess rechtfertigt. Er verhängte auch ein sofortiges Berufsverbot für den Herzspezialisten. Bei der Anhörung meldeten sich mehr als 20 Zeugen zu Wort. Ein Gerichtsmediziner hielt Murray ärztliche Fehler und die Verletzung seiner Sorgfaltspflicht vor.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Viele finden Halloween schauderhaft
Kürbis, Kostüme, Süßes oder Saures: Hat sich Halloween in Deutschland etabliert? Dieses Jahr will sich höchstens jeder Fünfte verkleiden, wie eine Umfrage ergab, die …
Viele finden Halloween schauderhaft
Interesse an Hawkings Doktorarbeit lässt Website abstürzen
Die 134 Seiten umfassende Arbeit "Merkmale sich ausdehnender Universen" wurde binnen Stunden über 60 000 Mal abgerufen. Diesen Ansturm habe das Portal vorübergehend …
Interesse an Hawkings Doktorarbeit lässt Website abstürzen
Taylor Swift komplett entblößt? Dieses heiße Video sorgt für Diskussionen
Mit einer Kostprobe aus ihrem neuesten Musikvideo hat Taylor Swift ihren Fans den Kopf verdreht. Der Megastar lässt in dem Clip scheinbar alle Hüllen fallen.
Taylor Swift komplett entblößt? Dieses heiße Video sorgt für Diskussionen
Jonas Nay kann Armut in Afrika nicht einfach wegstecken
Der Schauspieler ist zum Dreh einer neuen Serie bei Amazon Prime auf dem afrikanischen Kontinent. Er genieße es, das Land durch seine Arbeit statt als Tourist …
Jonas Nay kann Armut in Afrika nicht einfach wegstecken

Kommentare