+
Michael Jackson mit seiner damaligen Ehefrau Lisa Marie Presley.

Michael Jacksons Ex-Frau: "Er wusste es"

London - Michael Jackson hat nach Angaben seiner Ex-Frau Lisa Marie Presley Angst davor gehabt, so zu sterben wie ihr Vater Elvis.

Vor 14 Jahren “hatten Michael und ich ein tiefes Gespräch über das Leben ganz allgemein“, schreibt die 41-Jährige ins Tagebuch ihrer Fan-Internetseite. “Ich kann mich an den genauen Inhalt nicht mehr erinnern, aber er hat mich wohl über die Todesumstände meines Vaters gefragt.“ Sie heiratete Jackson 1994 - weniger als zwei Jahre später kam die Scheidung, aber beide blieben enge Freunde.

Der King of Pop ist tot

Pop-Ikone Michael Jackson ist tot

In ihren Eintrag mit der Überschrift “Er wusste es“ meinte Presley: “Irgendwann hielt er inne, starrte mich sehr intensiv and und sagte mit einer fast ruhigen Gewissheit: “Ich befürchte, dass ich genauso enden werde wie er, auf seine Art und Weise.“ Ich versuchte prompt, ihn von der Idee abzubringen, aber irgendwann zuckte er einfach seine Schultern und nickte fast nüchtern, als ob mich wissen zu lassen, dass er weiß, was er weiß, und das war so was.“

Wissen Sie alles über Michael Jackson? Hier geht es zum Quiz

Lesen Sie auch:

Rätselraten im Fall Michael Jackson hält an

Presley habe ihn bis zur Selbstaufgabe vor dem “Unvermeidlichen“ retten wollen. Dadurch sei sie selbst “sehr krank geworden und emotional/geistig ausgelaugt“. “Ich habe mich selbst fast verloren.“ Das sei der Auslöser für die Scheidung gewesen: “Ich musste mich um meine Kinder kümmern, ich musste eine Entscheidung treffen. Die härteste Entscheidung, die ich je machen musste, war Abstand zu nehmen und ihn seinem Schicksal zu überlassen, obwohl ich ihn verzweifelt liebte und versuchte, es zu lassen oder umzuschalten.“

Michael Jackson mit seiner damaligen Ehefrau Lisa Marie Presley (Archivbild vom 26.05.1995).

Jacksons Tod hätte er selbst, sie und seine Angehörigen erwartet, schreibt die “Princess of Rock'n'Roll“ weiter. “Aber ich erwartete nicht, wie sehr es schmerzte, als es schließlich passierte. (...) All meine Gleichgültigkeit und Loslösung, die ich in den vergangenen Jahren durch so harte Arbeit erreicht habe, sind gerade in den Tiefen der Hölle und momentan bin ich am Boden zerstört.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einzigartiges Jubiläum für Pop-Legende Billy Joel im New Yorker Madison Square Garden
Diese Marke hat vor ihm noch keiner geknackt: Billy Joel hat am Mittwoch sein 100. Konzert im New Yorker Madison Square Garden gegeben.
Einzigartiges Jubiläum für Pop-Legende Billy Joel im New Yorker Madison Square Garden
Amanda Seyfried spricht übers Muttersein und Wiedersehen mit ihrem Ex
Zehn Jahre haben Fans auf die Fortsetzung von Mamma Mia warten müssen. Vor der Filmpremiere spricht Amanda Seyfried im Interview über ihr erstes Jahr als Mutter und das …
Amanda Seyfried spricht übers Muttersein und Wiedersehen mit ihrem Ex
Dieses Foto zeigt: Prinz William hat sich seine Mutter zum Vorbild genommen 
Prinz William hat sich bei der Kindererziehung seine Mutter Lady Di zum Vorbild genommen, was auf einem Foto ganz deutlich zu erkennen ist. 
Dieses Foto zeigt: Prinz William hat sich seine Mutter zum Vorbild genommen 
Wo bleibt das Helene-Fischer-Tattoo? Jetzt spricht Sophia Thomallas Tätowierer 
Eigentlich sollte Sophia Thomallas Körper schon längst ein Helene-Fischer-Tattoo zieren. Doch Fehlanzeige. Nach der Moderatorin hat sich jetzt auch ihr Tätowierer dazu …
Wo bleibt das Helene-Fischer-Tattoo? Jetzt spricht Sophia Thomallas Tätowierer 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.