+
Der ehemalige Basketballer Micheal Jordan.

Werbung ohne Zustimmung

Michael Jordan: 8,9 Millionen Dollar Schadenersatz

Chicago - Weil sein Name ohne seine Zustimmung in einer Supermarktwerbung verwendet wurde, erhält die US-Basketball-Legende Michael Jordan 8,9 Millionen Dollar (7,8 Millionen Euro) Schadenersatz.

Ein Bundesgericht in Chicago gab dem Sportstar am Freitag Recht, der argumentiert hatte, die Supermarktkette habe ohne seine Erlaubnis im Jahr 2009 Werbung mit seinem Namen gemacht. Die Reklame war in einer Sonderausgabe des US-Magazins "Sports Illustrated" erschienen und hatte für einen Preisnachlass auf Fleisch in Dominicks-Supermärkten geworben - einer Tochterfirma des US-Konzerns Safeway, welcher für den Schadenersatz aufkommen muss. Die Dominicks-Filialen schlossen im Jahr 2013. Jordan begrüßte das Urteil. "Es war keine Frage von Geld, vor allem weil ich entschieden habe, diese Summe an wohltätige Einrichtungen zu spenden", erklärte Jordan. Vielmehr sei es um eine Frage von "Integrität und Anständigkeit" gegangen. Er hoffe, dass der Fall eine klare Botschaft sende: "Ich tue alles, um meinen Namen und meinen Ruf zu schützen", erklärte Jordan.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Ende einer Legende: Lady Dianas Todestag im Protokoll
Es ist der 31. August 1997. Frankreich, Paris, im Herzen der Hauptstadt. Diana und ihr Freund Dodi Al-Fayed sterben bei einem tragischen Autounfall. Doch was geschah in …
Das Ende einer Legende: Lady Dianas Todestag im Protokoll
Madonna zeigt Familienfoto mit ihren sechs Kindern
US-Sängerin Madonna (59) hat auf Instagram stolz ihre gesamte Familie gezeigt: Alle sechs Kinder, darunter auch die im Frühjahr aus Malawi adoptierten Zwillinge Estere …
Madonna zeigt Familienfoto mit ihren sechs Kindern
Schauspielerin Herzsprung: Zwischen München und Berlin
Die Schauspielerin Hannah Herzsprung kommt ursprünglich aus München. Zurückkehren möchte sie trotz großer Sympathien dennoch nicht. Denn die neue Wahl-Heimat hat sehr …
Schauspielerin Herzsprung: Zwischen München und Berlin
Von neuer Ära der Drogenkriminalität bis Star Trek-Reloaded
Die Netflix-Serie "Narcos" kommt bei Publikum und Kritik gleichermaßen gut an. Bald beginnt die dritte Staffel der Kriminalitätssaga. Zugleich soll ein alter Klassiker …
Von neuer Ära der Drogenkriminalität bis Star Trek-Reloaded

Kommentare