+
Kurioses Duo: "Birdman" (Michael Keaton) und Mike (Edward Norton). Foto: 20th Century Fox

Michael Keaton als tragischer Antiheld in "Birdman"

Berlin (dpa) - Als abgehalfterter Hollywood-Superheld versucht sich Riggan Thomson (Michael Keaton) als Regisseur und Darsteller eines anspruchsvollen Broadway-Stückes.

Dabei sitzt ihm sein Alter Ego "Birdman" im wahrsten Sinne des Wortes ständig im Nacken als mahnendes und nervendes Gewissen.

Der Mexikaner Alejandro González Iñárritu ("Babel", "Biutiful") hat diese schwarze, surreale Komödie über die Eitelkeiten des Filmbusiness geschrieben, produziert und inszeniert - gewohnt schwermütig und ironisch und mit einem großartigen Ensemble.

Für "Birdman" gab es schon zwei Golden Globes, außerdem ist der Film für neun Oscars nominiert.

Birdman oder (Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit), USA 2014, 119 Min., FSK ab 12 J., von Alejandro González Iñárritu, mit Michael Keaton, Emma Stone, Edward Norton

Filmseite

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ZDF-Serien geben den Ton an
Sommerwetter in Deutschland - entsprechend gering war die Resonanz auf das Fernsehprogramm am Freitagabend. Am besten lief es noch für die ZDF-Krimiserien.
ZDF-Serien geben den Ton an
Zufall führte zum Einsatz für obdachlose Frauen
Jutta Speidel ist als Schauspielerin bekannt. Neben ihrem Beruf setzt sich die 64-Jährige für obdachlose Mütter und Kinder an. Ihr Engagement begann mit einer Autopanne.
Zufall führte zum Einsatz für obdachlose Frauen
Als Otto "Schnauze" rief - weil Udo nachts trommelte
Otto plaudert aus dem Nähkästchen: In den 70er Jahren wohnte er mit Udo Lindenberg und Marius Müller-Westernhagen zusammen. Beide hätten ihn oft nachts nicht schlafen …
Als Otto "Schnauze" rief - weil Udo nachts trommelte
Sammlung von Robin Williams wird versteigert
Robin Williams war in Hollywood ein gefeierter Star. Nun wird die Sammlung des 2014 verstorbenen Schauspielers versteigert. Das Datum der Auktion steht bereits fest.
Sammlung von Robin Williams wird versteigert

Kommentare