+
Der bekannte, deutsche Komiker Michael Mittermeier ist auch in Amerika schon häufig aufgetreten.

Comedian sucht Unterstützer

Mittermeier vor größtem Triumph seiner bisherigen Karriere?

München - Michael Mittermeier hat im Wettbewerb der amerikanischen "Laugh Factory" die vorletzte Runde erreicht und sucht nun nach weiteren Unterstützern, um "The Funniest Person In The World" zu werden.

Er hat Biss, zeigt Haltung und erzählt Geschichten, die viel zu absurd klingen, um wahr zu sein: Michael Mittermeier prägt die deutsche Comedy-Szene seit über zwei Jahrzehnten. 

Nun steht der bayerische Komiker vor dem womöglich größten Triumph seiner bisherigen Karriere: In einem Wettbewerb der amerikanischen Kette "Laugh Factory" - die wegen besonders erfolgreicher Stand-Up-Comedy-Clubs-in den Staaten eine Art Kultstatus genießt - hat Mittermeier die vorletzte Runde erreicht. Wenn genügend Leute für ihn voten, kann er auch in der letzten Runde noch mit dabei sein und sich damit die Chance auf einen Sieg erhalten. Es wäre tatsächlich ein Riesending, wenn ausgerechnet einer der oft als "ernsthaft" und "humorlos" abgestempelten Deutschen den internationalen Wettbewerb gewinnen würde. 

Auf zum "unbekannten Comedy-Mond"

Doch bevor der bayerische Autor tatsächlich "The Funniest Person in the World" wird, ist er auf seine Fans angewiesen - denn die müssen für ihn stimmen, bevor er in den "internationalen Ring ziehen" und "mit Humor die Welt erobern kann". 

Das Voting gestaltet sich glücklicherweise als ziemlich unkompliziert. Alles, was die Mittermeier-Symphatisanten tun müssen, ist ein Video zu liken, das der Comedian in folgendem Facebook-Post bewirbt: 

Für alle, die Mittermeier gerne unterstützen möchten, heißt es nun also: Daumen hoch und Daumen drücken! 

sl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Die Rapperin „Schwesta Ewa“ veröffentlichte ein Instagram-Live-Video, in dem sie endlich Klartext über die Vorwürfe der Zwangsprostitution spricht. Auch andere …
Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
Nur 21 Worte lang war die bissige Nachricht der Frau an Til Schweiger. Der Schauspieler hat sie öffentlich gemacht. Nun fordert die Saarländerin vor Gericht, dass der …
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Zum zehnten Mal hat Langenscheidt das "Jugendwort des Jahres" gekürt. Diesmal wählte die Jury einen Zweiteiler, den viele Jugendliche nutzen - und auch sicher der ein …
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Fatih Akin kommt von Hamburg nicht los
Der Regisseur fühlt sich in seiner Heimatstadt tief verwurzelt. Er lasse sich gerne von anderen Städten inspirieren, im Moment von Los Angeles.
Fatih Akin kommt von Hamburg nicht los

Kommentare