1. Startseite
  2. Boulevard

Michelle: Alle Infos zur deutschen Schlagersängerin – ihre Karriere und größten Hits

Erstellt:

Kommentare

Michelle in der TV Show Schlagerbooom 2021 - Alles funkelt! Alles glitzert! in der Dortmunder Westfalenhalle
Schlagersängerin Michelle © Frederic Kern / IMAGO

Michelle nahm 2001 erfolgreich am Eurovision Song Contest teil. Privat durchlebte die Schlagersängerin einige Krisen und hatte mit großen gesundheitlichen sowie finanziellen Problemen zu kämpfen.

Mainz – Am 18. Mai 1995 trat Michelle zusammen mit ihrer Band bei der „ZDF-Hitparade“ auf und präsentierte einen ihrer erfolgreichen Songs. Er trug den Titel „Traumtänzerball“ und wurde aus dem gleichnamigen Album ausgekoppelt. Bereits zuvor war Michelle mehrfach in dieser Sendung zu Gast. In den folgenden Jahren entwickelte sich die Schlagersängerin zu einer der beliebtesten deutschen Künstlerinnen. In dieser Zeit sorgte sie auch mit ihrem turbulenten Privatleben häufig für zahlreiche Schlagzeilen, insbesondere aufgrund ihrer Beziehung mit dem deutschen Schlagerstar Matthias Reim.

Michelle: Herkunft, Kindheit und Jugend der deutschen Schlagersängerin

Michelle kam als Tanja Gisela Hewer am 15. Februar 1972 in Villingen-Schwenningen im Schwarzwald zur Welt. Zunächst wuchs sie in ihrer leiblichen Familie mit den zwei Geschwistern Alexander und Madeleine in Blumberg auf. Als sie zehn Jahre alt war, wurde sie in eine Pflegefamilie gegeben. Bereits im Teenageralter sang Michelle in einer Band.

Michelle: Der Beginn ihrer Karriere und erste große Hits

Die Schlagersängerin hat ihre erfolgreiche musikalische Karriere nicht zuletzt ihrer Kollegin Kristina Bach zu verdanken. Diese entdeckte im Jahr 1993 das Talent von Michelle und empfahl sie dem Musikproduzenten Jean Frankfurter. Er nahm mit der jungen Schlagersängerin das Lied „Und heut‘ Nacht will ich tanzen“ auf. Es wurde von vielen Radiosendern gespielt und entwickelte sich schnell zu einem Hit, mit dem Michelle später auch in der „ZDF-Hitparade“ auftrat.

Ein Jahr später nahm die Schlagersängerin an den Deutschen Schlager-Festspielen teil, die im Juni 1994 im Baden-Badener Festspielhaus veranstaltet wurden. Bei diesem Wettbewerb belegte sie hinter dem Schlagersänger Wolfgang Petry mit dem Titel „Silbermond und Sternenfeuer“ den zweiten Platz und gewann die Auszeichnung Silberne Muse. Jean Frankfurter hatte die Musik dieses Songs komponiert, Kristina Bach den Text geschrieben. Mit „Herzklopfen“ veröffentlichte der Schlagerstar einen weiteren Song, der noch heute häufig im Radio gespielt wird.

Michelle: Die weitere Karriere als Schlagersängerin

In den folgenden Jahren etablierte sich Michelle als eine der gefragtesten deutschen Schlagersängerinnen und erreichte eine hohe Präsenz in den Medien. In dieser Zeit erlangte sie zahlreiche Platzierungen auf den vorderen Plätzen der Charts, unter anderem mit diesen Hits:

Nachdem sie im Jahr 1997 in der Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest mit dem Lied „Im Auge des Orkans“ auf Platz drei landete, erreichte ihre Laufbahn 2001 einen ersten Höhepunkt: Die Schlagersängerin entschied im zweiten Anlauf die deutsche Vorentscheidung für den in Kopenhagen stattfindenden Eurovision Song Contest für sich. Michelle trat bei diesem Countdown Grand Prix in Hannover im März 2001 mit dem Lied „Wer Liebe lebt“ an. Die Musik des Titels wurde von M. Gino Trovatello und Matthias Stingl komponiert, der Text von Eva Richter geschrieben. Zwei Monate später erreichte Michelle beim Eurovision Song Contest in der dänischen Hauptstadt mit diesem Titel den achten Platz. Die englische Version „To live for Love“ wurde in ganz Europa populär.

Michelle: Weitere Hits der Schlagersängerin bis zu ihrer Karrierepause

Im ersten Jahrzehnt des neuen Jahrtausends lancierte die Schlagersängerin zahlreiche Hits und war regelmäßig auf den vorderen Plätzen der deutschen Schlager-Charts vertreten. Unter anderem publizierte sie in dieser Zeit die folgenden Songs:

2008 erklärte die Sängerin ihre Laufbahn für beendet und wollte nicht mehr als Michelle auftreten.

Michelle: Das Comeback der Schlagersängerin

Bereits 2009 setzte die Sängerin ihre Laufbahn fort. Sie brachte ein neues Studioalbum mit dem Titel „Goodbye Michelle“ heraus, das ursprünglich die letzte Veröffentlichung der Künstlerin sein sollte. In der Folgezeit trat die Schlagersängerin wieder vermehrt in Live-Shows und im Fernsehen auf. Sie erzielte unter anderem mit den folgenden Songs große Erfolge:

Michelle: Die Diskografie der Schlagersängerin

Im Laufe ihrer langen Karriere veröffentlichte die Schlagersängerin ein Live-Album mit dem Titel „The Ultimative Best of“. Es erschien 2015. Die Diskografie von Michelle weist ansonsten die folgenden Studioalben auf:

Michelle: Familie, Partner und Kinder der Schlagersängerin

Michelle machte seit Beginn ihrer Karriere immer wieder Schlagzeilen mit ihrem Privatleben. Die Schlagersängerin war bislang zwei Mal verheiratet und lebte einmal in einer mehrjährigen Partnerschaft, sie ging diese Verbindungen mit den folgenden Herren ein:

Mit allen drei Männern gründete Michelle eine Familie, indem sie jeweils eine Tochter bekam. Ihre drei Kinder wurden in diesen Jahren geboren:

Seit der Trennung beziehungsweise Scheidung von Josef Shitawey gab es verschiedene Gerüchte über neue Beziehungen, mittlerweile gilt die heute am Bodensee lebende Sängerin als Single.

Michelle: Weitere Aktivitäten der Schlagersängerin

Der Schlagerstar eröffnete 2004 einen Hundefrisörsalon in Köln. Sie ließ sich zuvor schulen und arbeitete auch selbst in dem mittlerweile wieder geschlossenen Geschäft. Michelle ließ sich im Frühjahr 2006 für die deutsche Ausgabe des „Playboy“ ablichten und zierte das Cover dieser Zeitschrift. Im folgenden Jahr erschienen erotische Fotos der Schlagersängerin im konkurrierenden Magazin „Maxim“.

2012 war Michelle Jurorin in der Show „My Name is“. 2011 und 2012 war die Schlagersängerin in gleicher Funktion bei der Sendung „Deutschland sucht den Superstar“ tätig. Auch 2016 und 2017 übernahm sie diese Aufgabe. Darüber hinaus wurde zu Beginn des Jahres 2022 bekannt, dass Michelle an der im Februar startenden Sendung „Let’s dance“ teilnehmen wird.

Michelle: Die gesundheitlichen und finanziellen Probleme der Schlagersängerin

Michelle hatte trotz ihres sehr erfolgreichen musikalischen Lebenslaufs immer wieder mit größeren Geldschwierigkeiten zu kämpfen. Im August 2008 musste der Star aus diesem Grund Privatinsolvenz anmelden. Medienberichten zufolge hatte die Sängerin zum damaligen Zeitpunkt Schulden von rund einer halben Million Euro.

Ursache für die finanzielle Misere waren vor allem verschiedene Erkrankungen der Sängerin, die ihr Auftritte unmöglich machten. 2004 erlitt die Sängerin einen Zusammenbruch und musste in die Klinik eingeliefert werden. Michelle hatte im Frühling 2008 einen leichten Schlaganfall, von dem sie sich schnell erholen konnte. Dennoch leidet sie noch heute darunter, dass ihre linke Körperhälfte etwas schwächer ist als die rechte. Darüber hinaus erkrankte der Star mehrfach an Depressionen. Außerdem musste die Schlagersängerin einen 2009 einen schweren Schicksalsschlag hinnehmen, als sie eine Totgeburt erlitt.

Auch interessant

Kommentare