+
Michelle Obama und Miss Piggy machen Weihnachten schön.

First Lady trifft First Pig

Michelle Obama: Weihnachtsgedicht mit Miss Piggy

Washington - Die amerikanische First Lady Michelle Obama (51) hat mit einem äußerst eleganten Schwein an ihrer Seite die Weihnachtssaison in den USA eingeläutet.

Barack Obama trifft den Weihnachtsmann.

Zusammen mit Miss Piggy betätigte sich Obama am Donnerstagabend vor begeisterten Kindern als Geschichtenerzählerin. Sie las das traditionelle Gedicht "'Twas the Night Before Christmas" (Es war die Nacht vor Weihnachten) vor.

Miss Piggy, die Ex von Kermit dem Frosch, präsentierte sich in einem glitzernden Kleid, pinkfarbenen Handschuhen und mit Perlenkette - und machte der Präsidentengattin gleich ein Kompliment: "Du siehst fantastisch aus. Fast so fantastisch wie "moi"", lobte die Hauptfigur aus der "Muppet Show", die zeitweise gern auf Französisch parliert.

Zuvor hatte US-Präsident Barack Obama zusammen mit Michelle und den Töchtern Malia und Sasha den traditionellen Weihnachtsbaum im "Ellipse"-Park vor dem Weißen Haus zum Strahlen gebracht.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ellen DeGeneres räumt bei People's Choice Awards ab
Sie ist die Königin der People's Choice Awards. Niemand hat mehr Trophäen gesammelt als Ellen DeGeneres.
Ellen DeGeneres räumt bei People's Choice Awards ab
Bikinis gelten in Online-Shops oft als Hygieneartikel
Der Sommer scheint noch fern. Doch mancher wittert ein Schnäppchen, wenn er sich jetzt um Bademode bemüht. Vorsicht ist allerdings geboten: Einige Online-Anbieter …
Bikinis gelten in Online-Shops oft als Hygieneartikel
Die Kleidung der Zukunft
Wie sieht die Mode der Zukunft aus? Was bringen Technologien wie 3D-Druck, virtuelle Realität oder LED-Lampen? Die Messe Fashiontech bietet erste futuristische Eindrücke.
Die Kleidung der Zukunft
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Los Angeles - Der Hollywoodstar Matt Damon hat sich zähneknirschend zur Unterstützung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump bekannt - und die Amerikaner dazu …
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 

Kommentare