Feuerwehreinsatz: Karstadt an der Schleißheimer Straße geräumt

Feuerwehreinsatz: Karstadt an der Schleißheimer Straße geräumt
+
Barack Obama (l.) Michelle Obama (r.) und der indische Premiermister Narendra Modi in Neu New Delh. Foto: epa

Michelle Obama will unbedingt das Taj Mahal sehen

Neu Delhi (dpa) - Die amerikanische First Lady Michelle Obama (51) will noch einmal nach Indien reisen, um endlich das Taj Mahal zu sehen. Sie werde sicherlich zusammen mit ihren Töchtern Malia und Sasha das Monument der Liebe besichtigen, sagte die Präsidentengattin laut der indischen Zeitung "The Hindu".

Michelle und Barack Obama waren bis Dienstag drei Tage lang in Indien. Doch konnten sie nicht wie geplant zum Unesco-Weltkulturerbe, weil sie kurzfristig dem neuen saudi-arabischen König Salman einen Besuch abstatteten.

Auch Barack Obama sagte, er komme wieder - aber wahrscheinlich nicht mehr als US-Präsident. Seine Töchter wollten unbedingt nach Indien reisen, weil sei von dem Land und seiner Geschichte fasziniert seien. "Leider hatten sie jedes Mal Schule, wenn ich hierher kam", sagte er in einer Radioansprache in Indien. "Wenn ich zurückkehre, werde ich ihnen erzählen, dass Indien so prachtvoll ist, wie sie es sich vorstellen. Und ich bin ziemlich sicher, dass sie darauf bestehen werden, dass ich sie beim nächsten Besuch mitnehme."

Bericht "The Hindu"

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit diesem heißen Foto bedankt sich Sophia Thomalla für ein Weihnachtsgeschenk
Sophia Thomalla bricht gerne die Regeln. Und wie bedankt sich die 28-Jährige für ein Weihnachtsgeschenk? Sie postet ein Foto davon auf Instagram und zeigt es wirklich …
Mit diesem heißen Foto bedankt sich Sophia Thomalla für ein Weihnachtsgeschenk
Wahrsagerin mit schlimmer Prophezeiung für Prinz Harry und Meghan Markle
Für das britische Fernsehen ist es wohl das Highlight des Jahres: Die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle am 19. Mai. Eine Wahrsagerin hat allerdings keine guten …
Wahrsagerin mit schlimmer Prophezeiung für Prinz Harry und Meghan Markle
David Harbour unterstützt Greenpeace in der Antarktis
Der Schauspieler will sich für ein riesiges Meeresschutzgebiet einsetzen - und mit den Pinguinen tanzen.
David Harbour unterstützt Greenpeace in der Antarktis
Männer sollen Pony tragen: Undone-Look statt Undercut
Sind die Hipster-Frisuren schon wieder out? 2018 sollen die Haare wieder länger werden.
Männer sollen Pony tragen: Undone-Look statt Undercut

Kommentare