Michelle Pfeiffer bekommt einen Stern

New York/Los Angeles - US-Schauspielerin Michelle Pfeiffer (49) ist mit einem Stern auf dem "Hollywood Walk of Fame" geehrt worden.

Bei der feierlichen Enthüllung der Plakette in Los Angeles dankte die gebürtige Kalifornierin am Montagabend (Ortszeit) ihren Eltern für die Unterstützung bei der Entscheidung, Schauspielerin zu werden. Ihre Mutter habe ihr beigebracht, "dass ich alles werden kann und dass ich Karriere machen soll, ehe ich heirate", sagte Pfeiffer einem Bericht des Nachrichtensenders Fox zufolge. Ihr Vater habe ihr beigebracht, "dass man es zu etwas bringen kann, wenn man hart arbeitet".

Pfeiffer gilt als eine der erfolgreichsten Schauspielerinnen Hollywoods. Ihren Durchbruch schaffte sie 1983 als kokainsüchtiges Gangsterliebchen in Brian de Palmas "Scarface". Oscar-Nominierungen erhielt sie für ihre Rollen in "Gefährliche Liebschaften" und "Die fabelhaften Baker Boys". 2002 war sie in der Psychostudie "Weißer Oleander" zu sehen. Auf dem "Hollywood Walk of Fame", einem Gehweg in Los Angeles, sind inzwischen 2345 Prominente mit einem Stern verewigt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Melanie Griffith spricht über ihre Epilepsie
Immer wieder Anfälle, aber lange Zeit keine Diagnose: Melanie Griffith hat jetzt über ihre Erkrankung berichtet.
Melanie Griffith spricht über ihre Epilepsie
Katy Perry nimmt unfreiwilliges Bad in der Menge
Die US-amerikanische Sängerin Katy Perry musste aufgrund eines technischen Defekts während eines ihrer Konzerte ein Bad im Publikum nehmen. 
Katy Perry nimmt unfreiwilliges Bad in der Menge
Wissenschaftler zeigt Foto: So hübsch wird Prinz George mit 20 aussehen
Wie der kleine Royal als junger Mann aussehen wird, hat ein britischer Wissenschaftler mit einer Software herausgefunden. Sehen Sie hier den 20-jährigen Prinz George.
Wissenschaftler zeigt Foto: So hübsch wird Prinz George mit 20 aussehen
Udo Lindenberg: "Bordeigene Kids" sind nix für ihn
Der selbsternannte Panikrocker hatte noch nie vor, ganz klassisch eine Familie zu gründen. An seiner Haltung hat sich bis heute nichts geändert.
Udo Lindenberg: "Bordeigene Kids" sind nix für ihn

Kommentare