Michelle Williams will pausieren

Hollywood-Schauspielerin Michelle Williams (26) kann Arbeit und Privatleben schwer trennen. Â"Es ist schwer über die Arbeit zu reden, ohne sein Privatleben einzubeziehen. Arbeit ist eine sehr persönliche AngelegenheitÂ", sagte die Schauspielerin der Â"New York TimesÂ".

Sie fühle sich ausgebrannt, sagte sie: "Ich werde ein Jahr aussetzen. Ich habe schon vor einiger Zeit aufgehört, mich kreativ zu fühlen und es ist mir gerade erst bewusst geworden". Nach dem Tod ihres Ex-Freundes Heath Ledger, der im Januar an einer Überdosis Tabletten starb, zieht sie die gemeinsame Tochter Matilda (3) alleine groß. "Früher hatte ich alle Zeit der Welt, meinen Tagträumen nachzuhängen. Jetzt stehe ich um 5 Uhr morgens auf und erinnere mich nicht einmal daran, was ich geträumt habe", so Williams. Da sie in letzter Zeit viele Rollen von deprimierenden Charakteren übernommen hatte, wolle sie in Zukunft lieber mehr Komödien spielen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prinz William gibt Rettungsflieger-Job auf
London - Prinz William muss immer mehr repräsentative Aufgaben übernehmen und organisiert sein Leben deshalb neu.
Prinz William gibt Rettungsflieger-Job auf
Dschungelcamp: Von einer Teilnehmerin ist Bülent Ceylan besonders angetan
München - Bülent Ceylan (41) zieht es nicht in den Fernseh-Dschungel. „Bevor ich ins Dschungelcamp gehe, heiße ich Hans“, sagte der Comedian am Samstag auf dem roten …
Dschungelcamp: Von einer Teilnehmerin ist Bülent Ceylan besonders angetan
Richard Lugner kommt mit "Bambi" zum Filmball
Sie haben sich schon vor vielen Jahren getrennt, aber Richard "Mörtel" Lugner und Nina Bruckner verstehen sich noch immer gut. Verliebt sind sie aber nicht mehr …
Richard Lugner kommt mit "Bambi" zum Filmball
Willy Bogner: „Ich bin heute ein Genuss-Skifahrer“
München - Wenige prägten den deutschen Ski-Sport auf und abseits der Piste so sehr wie Willy Bogner. Am Montag wird er 75. Wir trafen ihm zum Jubiläums-Interview.
Willy Bogner: „Ich bin heute ein Genuss-Skifahrer“

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion