+
Mick Jagger wird doch nicht am Weltwirtschaftsforum teilnehmen.

Mick Jagger fährt doch nicht zum Weltwirtschaftsforum

London - Mick Jagger wird jetzt doch nicht beim Weltwirtschaftsforum dabei sein. Der Rolling Stones-Frontman hat seine geplante Teilnahme an einer Veranstaltung in Davos abgesagt. Seine Begründung: Er fühlt sich ausgenutzt.

Zur Begründung sagte Jagger am Dienstag, er wolle nicht in Parteipolitik verwickelt werden. Der Sänger sollte ursprünglich in der Schweiz an einer Tee-Party zur Förderung von britischen Talenten teilnehmen, deren Gastgeber der britische Premierminister David Cameron ist. Er werde „als politischer Fußball benutzt“, sagte Jagger. Er wies britische Medienberichte, wonach er ein Unterstützer des konservativen Politikers Cameron sei, als falsch zurück. Er sei zwar an Wirtschaft und Weltereignissen interessiert. Er habe aber „Parteipolitik immer gemieden“, betonte der 68-Jährige.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Die Entenkinder hatten es offenbar eilig. Sie watschelten unbedarft über die Überholspur einer Autobahn. Weil dies zu gefährlichen Bremsmanövern bei Autofahrern führte, …
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Der ehemalige US-Präsident kann ein paar Brocken Deutsch sprechen. Das stellte er bei seinem ersten Kirchentagsauftritt unter Beweis.
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Die beiden Tiger-Mädchen sind in einer Zinkwanne getauft worden. Sie sind vor drei Monaten zur Welt gekommen und würden schon langsam ruppig, sagte der Zoo-Direktor Jörg …
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig
Der Schauspieler besuchte mit der Organisation World Vision unter anderem das größte Flüchtlingslager der Welt im ostafrikanischen Uganda. Vor allem um die Kinder müsse …
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig

Kommentare