Mick Jagger findet sein Leben langweilig

- London - Manch einer mag das Leben von Mick Jagger (63) für enorm aufregend halten. Der Frontmann der Rolling Stones hingegen findet es einfach zu "langweilig", um seine Autobiografie zu schreiben.

Deshalb habe er die Arbeit daran trotz einer hohen Vorschuss-Summe eingestellt, berichtete die britische Zeitung "Daily Mirror". Den Ko-Autoren, der seine Lebensbeichte zu Papier bringen sollte, schickte Jagger nach Hause.

"Ich saß mit jemandem herum, erzählte ihm endlos von meiner Vergangenheit und versuchte, darin zu leben. Ich fand das ziemlich langweilig", zitiert das Blatt den Musiker, der einst durch immer neue Skandale und Liebschaften mit einigen der aufregendsten Frauen der Welt die Medien in Atem hielt. Jagger schließt jedoch nicht aus, dass er doch noch etwas über sein Leben schreibt. "Ich würde gern eine andere Form finden. Ein Buch zwar, aber keine dieser Showbiz-Memoiren."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Der Schweizer Musiker DJ BoBo ist auch 25 Jahre nach seinem ersten Hit „Somebody Dance With Me“ noch lange nicht bühnenmüde.
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Bewegende Hommage an Gianni Versace
1997 wurde Gianni Versace ermordet. Auf der Mailänder Modewoche widmet seine Schwester Donatella ihm 20 Jahre später eine bewegende Show.
Bewegende Hommage an Gianni Versace
Colin Firth ist jetzt auch Italiener
Der britische Schauspieler hat die italienische Staatsbürgerschaft erhalten. Firth ist mit der italienischen Dokumentarfilmerin Livia Guigiolli verheiratet.
Colin Firth ist jetzt auch Italiener
Darum sorgt sich Jella Haase um ihre Heimatstadt Berlin
Das „Superhirn“ Chantal aus „Fack ju Göthe“ alias Jella Haase fürchtet aus mehreren Gründen um Deutschlands Landeshauptstadt. 
Darum sorgt sich Jella Haase um ihre Heimatstadt Berlin

Kommentare