+
Mick Jagger hat es nicht so mit Biografien.

Mick Jagger will keine Biografie schreiben

London - Rocklegende Mick Jagger (68) will sich ungern mit seiner Vergangenheit auseinandersetzen. Der Sänger der Rolling Stones glaubt, eine Biografie zu schreiben wirke sich negativ auf die eigene Psyche aus.

Anders als einige seiner Musikerkollegen plant der Rolling-Stones-Sänger derzeit keine Biografie, sagte er am Donnerstag in London. “Auf die eigene Vergangenheit zurückzuschauen, ist schlecht für die Psyche.“ Wer ein schweres Leben gehabt habe, für den sei es hart, Dinge wieder hervorzuholen, erklärte er.

Jagger ist für seine wilden Jahre mit den Stones und seine Frauengeschichten ebenso bekannt wie für einen Hang zum Luxus. Im vergangenen Jahr hatten sowohl sein Stones-Kollege Keith Richards als auch seine Ex-Frau Jerry Hall ihre Biografien veröffentlicht, in denen Jagger nicht immer nur gut wegkam.

Gitarrenheld Slash: Gezeichnet vom Rock 'n' Roll

Gitarrenheld Slash: Gezeichnet vom Rock 'n' Roll

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Das kommt überraschend: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton zeigt seine politische Seite - und outet sich als Fan von Angela Merkel.
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Zu seinem 200. Geburtstag soll Karl Marx mit einem Dokudrama gewürdigt werden. Die Hauptrolle hat ein bekannter deutscher Schauspieler übernommen.
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt

Kommentare