+
Mila Kunis spielt eine junge Mutter, die alles andere als perfekt ist. Foto: Michael Nelson

Mila Kunis und Kristen Bell in Mutter-Komödie

Los Angeles (dpa) - Die US-Schauspielerin Mila Kunis (32, "Black Swan") will vor der Kamera eine gefrustete Mutter spielen, die sich mehr Freiheiten rausnimmt und sich damit einen Ruf als schlechte Mutter einhandelt.

Ehemals hieß das Projekt "Bad Moms", doch die geplante Komödie soll einen neuen Titel erhalten. Christina Applegate (43, "Vacation") und Kristen Bell (35, "Männertrip") runden das Mütter-Trio ab, wie das Branchenblatt "Variety" berichtet. Sie legen sich an der Schule ihrer Kinder prompt mit den "perfekten" Müttern an. Regie führen Jon Lucas and Scott Moore, die zuvor als Autoren der derben "Hangover"-Komödie großen Erfolg hatten. Mit der Komödie "21 & Over" gaben sie 2013 ihr Regiedebüt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Extremer Massenandrang bei Autogrammstunde von YouTube-Star Mike Singer - vier Menschen verletzt
Bei einer Autogrammstunde von YouTube-Star Mike Singer (17) in Wuppertal hat es am Dienstag vier Verletzte gegeben.
Extremer Massenandrang bei Autogrammstunde von YouTube-Star Mike Singer - vier Menschen verletzt
Mit diesem heißen Foto bedankt sich Sophia Thomalla für ein Weihnachtsgeschenk
Sophia Thomalla bricht gerne die Regeln. Und wie bedankt sich die 28-Jährige für ein Weihnachtsgeschenk? Sie postet ein Foto davon auf Instagram und zeigt es wirklich …
Mit diesem heißen Foto bedankt sich Sophia Thomalla für ein Weihnachtsgeschenk
Wahrsagerin mit schlimmer Prophezeiung für Prinz Harry und Meghan Markle
Für das britische Fernsehen ist es wohl das Highlight des Jahres: Die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle am 19. Mai. Eine Wahrsagerin hat allerdings keine guten …
Wahrsagerin mit schlimmer Prophezeiung für Prinz Harry und Meghan Markle
David Harbour unterstützt Greenpeace in der Antarktis
Der Schauspieler will sich für ein riesiges Meeresschutzgebiet einsetzen - und mit den Pinguinen tanzen.
David Harbour unterstützt Greenpeace in der Antarktis

Kommentare