+
Miley Cyrus war beim möglichen Überfall nicht zu Hause.

Mann war mit Schere vor ihrem Haus

Miley Cyrus: Vermutlicher Stalker festnommen

New York - Die Polizei in Los Angeles hat einen Mann festgenommen, der mit einer Schere bewaffnet in das Haus der Schauspielerin Miley Cyrus eindringen wollte.

Der Mann habe sich zunächst in den Büschen vor dem Haus versteckt und sei dann gegen eine Wand gerannt, um sie einzureißen, berichteten US-Medien am Sonntag. Die Wachleute forderten ihn mehrmals zum Verlassen des Grundstücks auf und riefen schließlich die Polizei.

Der Mann gab an, dass er und Cyrus seit Jahren befreundet seien. Die Schauspielerin war zu dem Zeitpunkt nicht zu Hause.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Grey's Anatomy"-Star im Mutterglück
New York - Zwei Mädchen hat sie bereits adoptiert, jetzt hat die US-Schauspielerin Katherine Heigl ihr erstes leibliches Kind bekommen, einen Jungen. 
"Grey's Anatomy"-Star im Mutterglück
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
Pink und Glitzer statt Tristesse. Die österreischische Modemacherin hat sich bei ihrer neuen Kollektion von einem Micky-Maus-Shirt inspirieren lassen.
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Jedes Jahr Mitte Januar feiert Mallorca das Fest des Heiligen Antonius. Ein teuflisches Vergnügen mit Feuer, Musik und Dämonen. Das kuriose Spektakel erinnert an …
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn
München - „Ich hoffe, du wirst glücklich mit einem Anderen.“ Das sind die letzten Worte von Harry G an die Deutsche Bahn. Damit verabschiedet er sich. Für immer. …
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn

Kommentare