Schmusekatze ist out

Autsch! Miley Cyrus von ihrer Katze attackiert

Los Angeles - Von wegen Schmusekatze! Miley Cyrus' Stubentiger Harlem hat die Krallen ausgefahren. Die Bilder, die die Sängerin nach der Attacke auf Instagram postete, tun schon vom Hinsehen weh.

Das nennt man die Krallen zeigen. Miley Cyrus musste auf schmerzhafte Weise erfahren, dass ihr Kätzchen nicht zum Spielen aufgelegt war. Die Sängerin wurde von „Harlem“ attackiert und postete die blutigen Folgen per Foto auf Instagram. 

Ihr „kleines Baby Girl“ hatte ihr nicht nur den Arm, sondern auch die Stirn zerkratzt. In Miley Cyrus' Worten: „Abgef***t durch eine Muschi – F***!“

fucked up by a pussy cat fuuuuuuuck

Ein von Miley Cyrus (@mileycyrus) gepostetes Foto am

Fuuuuuuuck

Ein von Miley Cyrus (@mileycyrus) gepostetes Foto am

Fuuuuuuuck

Ein von Miley Cyrus (@mileycyrus) gepostetes Foto am

Die neue Miley Cyrus: Vom süßen Teenie zum Skandal-Star

ds

Rubriklistenbild: © Screenshot Instagram/Miley Cyrus

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schauspieler und Sänger David Cassidy gestorben
Anfang der 70er Jahre sang und schauspielerte sich David Cassidy in die Herzen von Millionen Mädchen weltweit. Mit seinen Hits ging er auf umjubelte Tourneen. Doch der …
Schauspieler und Sänger David Cassidy gestorben
Betrugsermittlungen gegen Tennis-Star Scharapowa in Indien
Nach ihrer Doping-Sperre fällt nun erneut ein Schatten auf Maria Scharapowa. Der russische Tennis-Star soll in Indien mit einem nie fertig gestellten Bauprojekt Geld …
Betrugsermittlungen gegen Tennis-Star Scharapowa in Indien
Campino fordert Merkel zum Durchhalten auf
Für den Frontmann der Toten Hosen ist die Sache klar. Er ist gegen Neuwahlen - und liefert Argumente.
Campino fordert Merkel zum Durchhalten auf
Lottoverrückte Spanier: Schlange stehen für "El Gordo"
Sie gilt als die größte Lotterie der Welt. Vergangenes Jahr wurden insgesamt 2,3 Milliarden Euro ausgeschüttet. "Doña Manolita" heißt die begehrteste Losbude des Landes. …
Lottoverrückte Spanier: Schlange stehen für "El Gordo"

Kommentare