+
Zu obszön war MTV Großbritannien das Video "We Can't Stop" von Miley Cyrus. Sie haben es zensiert

Wir zeigen den unzensierten Clip

Miley Cyrus' Musikvideo ist MTV zu versaut

München - MTV Großbritannien war das Musikvideo "We Can't Stop" von Miley Cyrus wohl zu heiß. Es wurde kurzerhand zensiert. Die Sängerin äußerte sich empört in einem Interview mit der "Sun".

Längst hat die 20-jährige Miley Cyrus ihr Disney-Image "Hannah Montana" abgeschüttelt und ist zum wilden Luder geworden. In ihrem neuen Video für das Lied "We Can't Stop" gibt sie sich sehr freizügig, deutet Oralsex an, zeigt sich in obszönen Posen und schlägt sich und anderen Frauen auf den Hintern. Szenen wie diese waren dem Musiksender MTV Großbritannien wohl zu heiß, er hat das Video kurzerhand zensiert.

"Sie haben uns 18 Anmerkungen geschickt, was sie gerne geändert haben wollen", erklärt Miley Cyrus gegenüber der "Sun". "Sie haben so gut wie alles rausgenommen", erzählt sie weiter.

Das ist Superstar Miley Cyrus

Das ist Superstar Miley Cyrus

Die 20-Jährige kann nicht verstehen, wieso ihr Musikvideo zensiert wurde und äußerte sich im "Sun"-Interview empört: "Die Leute vergessen Britney. Sie hat die selben Dinge gemacht. Britney und Madonna haben mit ihren Videos oft provoziert."

Hier können Sie den Clip im Original sehen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Die Entenkinder hatten es offenbar eilig. Sie watschelten unbedarft über die Überholspur einer Autobahn. Weil dies zu gefährlichen Bremsmanövern bei Autofahrern führte, …
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Der ehemalige US-Präsident kann ein paar Brocken Deutsch sprechen. Das stellte er bei seinem ersten Kirchentagsauftritt unter Beweis.
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Die beiden Tiger-Mädchen sind in einer Zinkwanne getauft worden. Sie sind vor drei Monaten zur Welt gekommen und würden schon langsam ruppig, sagte der Zoo-Direktor Jörg …
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig
Der Schauspieler besuchte mit der Organisation World Vision unter anderem das größte Flüchtlingslager der Welt im ostafrikanischen Uganda. Vor allem um die Kinder müsse …
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig

Kommentare