+
Völlig hüllenlos posiert Miley Cyrus auf einem T-Shirt.

Für guten Zweck

Miley Cyrus nackt auf einem T-Shirt

Los Angeles - Teenie-Star Miley Cyrus (20) hat für eine Kampagne gegen Hautkrebs die Hüllen fallen lassen. Splitternackt posierte die Schauspielerin und Sängerin für eine Aktion des Modeschöpfers Marc Jacobs.

Ein T-Shirt zeigt den „Hannah Montana“-Star Miley Cyrus mit der Aufschrift „Protect the Skin You're in“ über den nackten Brüsten, ihre Hände hat sie strategisch vor den intimsten Stellen platziert. Der Verkaufserlös des T-Shirts geht an ein Krebsforschungsinstitut. Über Twitter gab Cyrus am Freitag Einblick in die Kampagne.

Der Designer Jacobs konnte in den letzten Jahren schon andere Stars für die Aktion zum Schutz gegen Hautkrebs gewinnen. Unter anderem ließen Heidi Klum, Miranda Kerr, Naomi Campbell und Bar Refaeli die Hüllen fallen.

dpa

"Punk: Chaos to Couture": Die schrägsten Promi-Outfits

"Punk: Chaos to Couture": Die schrägsten Promi-Outfits

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Die Rapperin „Schwesta Ewa“ veröffentlichte ein Instagram-Live-Video, in dem sie endlich Klartext über die Vorwürfe der Zwangsprostitution spricht. Auch andere …
Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
Nur 21 Worte lang war die bissige Nachricht der Frau an Til Schweiger. Der Schauspieler hat sie öffentlich gemacht. Nun fordert die Saarländerin vor Gericht, dass der …
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Zum zehnten Mal hat Langenscheidt das "Jugendwort des Jahres" gekürt. Diesmal wählte die Jury einen Zweiteiler, den viele Jugendliche nutzen - und auch sicher der ein …
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Fatih Akin kommt von Hamburg nicht los
Der Regisseur fühlt sich in seiner Heimatstadt tief verwurzelt. Er lasse sich gerne von anderen Städten inspirieren, im Moment von Los Angeles.
Fatih Akin kommt von Hamburg nicht los

Kommentare