+
Milla Jovovich will sich jetzt verstärkt um ihre Tochter kümmern.

Milla Jovovich hat Narben vom Kochen

Moskau - In der Küche von Milla Jovovich geht es wild zu. Die Schauspielerin findet Kochen gefährlicher als Stuntszenen. Ihr Mann sorgt sich derweil um das Wohl der kleinen Tochter.

„Resident Evil“-Star Milla Jovovich (36) findet das wahre Leben manchmal gefährlicher als die eigenen Stuntszenen am Filmset. „Ich habe mehr Narben vom Kochen als von den Actionszenen“, sagte die Schauspielerin in einem Interview mit der Nachrichtenagentur dpa und anderen Medien in Moskau. Sie freue sich nach drei Jahren harter Arbeit nun auf ein normales Leben in Los Angeles mit ihrer Tochter Ever und ihrem Mann Paul W.S. Anderson, dem Regisseur und Autor der „Resident Evil“-Saga. „Ich habe gelernt, Nudeln zu machen und Brot zu backen“, sagte das Model russisch-serbischer Abstammung.

Ihre Tochter helfe ihr, die „eigenen Launen“ zu vergessen und nicht nur an sich selbst zu denken. Jovovich will sich mehr auf das Muttersein konzentrieren. „Mein Kind ist die Nummer eins für mich. Meine Tochter kann alles tun, was sie will, so lange sie nicht zu viel Zucker isst, ihre Zähne putzt und auf mich hört.“

Derweil sieht ihr Mann, der britische Regisseur Paul W.S. Anderson (47) Eltern in der Pflicht, Kinder vor Gewaltbildern wie in seinen „Resident Evil“-Filmen zu bewahren. „Ich will nicht, dass meine Tochter Schimpfwörter hört. Ich will nicht, dass sie Gewaltbilder sieht“, sagte der Filmemacher, der mit Schauspielerin Milla Jovovich (36) eine fünf Jahre alte Tochter hat, im Interview in Moskau. „Eltern müssen die Kontrolle darüber haben, was ihre Kinder schauen.“

Bei den Dreharbeiten für den fünften Teil von „Resident Evil“ habe Tochter Ever am Set das erste Mal einen Zombie gesehen. „Sie hat dann aber verstanden, dass alles nur künstlich und eine Scheinwelt ist. Und die Zombies wurden schnell zu ihren besten Freunden“, sagte Anderson. Den Film werde das Kind wegen der Gewalt aber nicht sehen.

„Resident Evil: Retribution“ kommt nächsten Donnerstag ins Kino.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Kleidung der Zukunft
Wie sieht die Mode der Zukunft aus? Was bringen Technologien wie 3D-Druck, virtuelle Realität oder LED-Lampen? Die Messe Fashiontech bietet erste futuristische Eindrücke.
Die Kleidung der Zukunft
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Los Angeles - Der Hollywoodstar Matt Damon hat sich zähneknirschend zur Unterstützung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump bekannt - und die Amerikaner dazu …
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Berlin - Auf der Berliner Fashion Week strahlte Sarah Lombardi mit zahlreichen anderen Promis um die Wette - und verfolgte damit ein ganz bestimmtes Ziel. 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Bei der Berliner Fashion Week wird traditionell viel Glam versprüht. Diesmal zeigt sich der Pomp auch in der Mode. Auf dem Programm standen die Schauen von Anja Gockel …
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Kommentare